back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Antworten
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Moin Männers, erstmal einen schönen Sonntag, und ein Hallo in die Runde.
Ich hab mir vor kurzem auf ebay eine wärmepumpe von Einhell geschossen.
Bis Dato dachte ich die würden nur schlechte Schweißgeräte herstellen aber ich wurde eines Besseren belehrt.
Nach ein Paar Kennenlernschwierigkeiten wie einem defekten Heizstab, der abgeklemmt wurde (seit dem bleibt der FI drinne)
und einem verkrusteten selbsttätigem Entlüfter. Läuft das Ding jetzt.
Aaaber nach ca einer Minute schaltet das Teil ab.
Die Anlage hat drei Fühler die dafür ursächlich sein könnten. Ich hab das ganze soweit durch brücken der Fühler eingegrenzt dass ich mir jetzt relativ sicher bin, dass der Druckfühler vom Kompressor die Anlage abschaltet.
Ein Indiz für diese Annahme ist auch die Tatsache dass der Wärmetauscher sehr heiß wird. So heiß dass man ihn nicht mehr anfassen möchte.
Zum Thema Wärmetauscher kann ich sagen dass ich mir (relativ) sicher bin dass das Teil genug Durchfluss hat, denn ich hab ihn vom Tank getrennt, mittels Badreiniger versucht zu entkalken und eben auch mit normalem Wasserdruck durchgespült.
Auch die Pumpe läuft und wurde gereinigt. Am Ausgang des Wärmetauschers wird das 15mm Kupferrohr ebenfalls warm bis heiß.
Ich gehe deshalb nicht mehr davon aus dass die Anlage überhitzt weil die Wärme nicht vom Wasser abgenommen wird.
Jetzt hab ich auch einen Kfz- Klimaschein und verfüge über Grundkenntnisse wie so eine Anlage funktioniert,
allerdings kann ich den Fehler nicht weiter eingrenzen.
Vielleicht hat jemand ne Idee?! Ich komme heute nicht mehr dazu aber morgen werd ich mal die Temperaturen der einzelnen Leitungen von Wasser und vor allem auch vom Kältemittelkreislauf messen. Da kann der Fachmann dann vermutlich was mit anfangen.
Ich bin für jede Hilfe dankbar, ich finde das Teil super eben weil es so simpel aufgebaut ist und keinerlei Elektronik verbaut ist.
Würde es jetzt noch funktionieren, wäre das der Hammer. :lol:
So long..liebe Grüße
Dateianhänge
image20231203_101721620.jpg
image20231203_101713071.jpg
image20231203_101707400.jpg
image20231203_101702383.jpg
image20231203_101656044.jpg
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Rainer Geist hat geschrieben: So 3. Dez 2023, 11:45 Ich gehe deshalb nicht mehr davon aus dass die Anlage überhitzt weil die Wärme nicht vom Wasser abgenommen wird.
Davon würde ich aber schon ausgehen, das Teil bekommt seine Wärme nicht weg, deswegen schaltet das nach einem Moment wegen Hochdruck ab.
Bei sinnvoller Durchflussmenge sollte Vor und Rücklauf nicht allzu viel Temperaturunterschied haben, vielleicht 10K oder so, eine Leitung heiß eine kalt spricht also für mangelhaften Durchfluss.

Du kannst ja mal die Gegenprobe machen und normal Leitungswasser durchfließen lassen durch den Wärmetauscher, läuft die Anlage dann durch weißt du woran es liegt.

Pumpt die Pumpe direkt das Brauchwasser aus dem Behälter durch den Wärmetauscher oder ist das ein zusätzlicher Wasserkreislauf?
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Servus Alexander,
Die Gegenprobe hab ich gemacht, ich hab den Wärmetauscher vom Behälter getrennt und Wasser durchfließen lassen bzw.rein gepustet.
Hm..Es kommt Wasser raus aber ob der Querschnitt 100% passt kann ich natürlich schlecht sagen.
Ok ich weiß was du meinst. Um die Anlage mit "Frischwasser" laufen zu lassen, quasi im Durchlauferhitzer-Modus müsste ich zuerst den Tank verschließen. Das Teil braucht, zumindest steht es so auf dem Typenschild nämlich Minimum 1bar Wasserdruck damit es läuft.
Ich hab jetzt auch mal die Temperatur an den verschiedenen Stellen mit dem Laserthermometer gemessen.
Ich war erstaunt wie "kalt" der Wärmetauscher in Wirklichkeit ist. Vom Gefühl her hätte ich 10 Grad mehr geschätzt.
Die Temperatur hab ich abgelesen nach dem die Anlage ca.anderthalb Minuten lief und dann von selbst abgeschaltet hat.
1/12 °C
2/14°C
3/31°C
4/28°C
5/22°C
6/17°C
7/17°C
8/11°C
9/8°C
Aber ich denke ich werd das Teil Morgen mal mit Frischwasser testen.
Ich bin mir nicht wirklich sicher mit der Pumpe, aber ich hab sie vom Gehäuse getrennt und sie lief im geöffneten Zustand.
Würde sie nur manchmal laufen, würde der Fehler ja auch nur sporadisch auftreten. Aber die gefühlten Temperaturen und die Laufzeit ist immer ziemlich gleich.
Dateianhänge
Nummern 2.jpg
Nummern1.jpg
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Rainer Geist hat geschrieben: So 3. Dez 2023, 18:45 Ich war erstaunt wie "kalt" der Wärmetauscher in Wirklichkeit ist. Vom Gefühl her hätte ich 10 Grad mehr geschätzt.
Blanke Metall Oberflächen lassen sich mit "Laserthermometern" nicht sinnvoll messen.
Die Emissivität der Oberfläche ist ganz stark von deren Beschaffenheit abhängig, blankes Metall reflektiert die Wärmestrahlung der Umgebung und strahlt selber kaum.
Wenn man Klebeband drumwickelt und das misst geht das schon besser, aufgrund der kleinen Dimensionen der Leitungen halte ich das aber immer noch für signifikant fehlerbehaftet und wenig aussagekräftig.
Da ist einfach ein Thermometer gefragt das man damit in Kontakt bringt, ich nehme für sowas immer Thermoelemente, die sind sehr klein mit geringer thermischer Masse.
Die Klebe ich einfach mit etwas "Knete"(Teroson Terostat IX) zur Wärmeleitung an die Rohrleitungen, noch ein Stück Dämmung drum und man kann das halbwegs genau messen.

Wenn die Anlage keinen Druckschalter für den Wasserdruck hat dann merkt sie das auch nicht wenn kein Druck drauf ist und das einfach nur durchfließt.
Wärmetauscher können teilweise so stark zugekalkt sein das keine sinnvolle Wärmeübertragung mehr möglich ist.
Jetzt ist dieser hier auch noch aus Kupfer was die Auswahl an möglichen Entkalkern natürlich etwas einschränkt.
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Ob die Pumpe das Wasser direkt aus dem Speicher nimmt kann ich nicht sagen. Das Teil ist komplett ausgeschäumt. Ich könnte mir aber vorstellen dass noch ein Ausdehnungsgefäß verbaut ist. Es dauert immer ziemlich lange bis die Anlage drucklos ist.
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Moin,

vllt kannst du zum Test ja den Druckschalter überbrücken?

Und dann einfahc mal Leitungswasser durchgloddern.

Ando
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 11426
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Bastelbruder »

ando hat geschrieben: Mo 4. Dez 2023, 11:36... zum Test ja den Druckschalter überbrücken?
Ich bin ziemlich sicher daß das die allerschlechteste Idee ist.
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Naa gut,

Es ist immer gut, wenn jemand mich von schlechten Ideen abhält!

Ando
Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 9348
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ferdimh »

Ich würde allerdings mal mit einer Monteurhilfe die Drücke messen und auf Plausibilität prüfen. Nicht dass da tatsächlich eine Feder im Druckschalter erlahmt ist...
vorhautfront
Beiträge: 473
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:08

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von vorhautfront »

Reden wir hier gerade vom Druckschalter im kältemittel- oder Wasserkreis? Ich glaube es gibt gerade ein Missverständnis
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Generell sollte das Überbrücken von Sicherheitseinrichtungen gut überlegt sein.
Sofern man die entsprechende Größe händisch überwacht(Manometer, Hochdruck) oder diese für den Testbetrieb nicht relevant(Wasserdruck) ist kann man das schon machen.

Ob durch den Wärmetauscher direkt Brauchwasser geht kann man ja recht leicht rausfinden, schraubt man eine Verschraubung am Wärmetauscher ab und dreht das Kaltwasser auf können zwei Sachen passieren.
Entweder es passiert nichts, dann ist das ein getrennter Kreislauf(der auch irgendwie gefüllt, entlüftet etc. werden muss).
Oder es kommt Wasser raus womit klar ist das beide verbunden sind, dann könnte Verkalkung durchaus ein Problem sein.
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Ich meinte natürlich den Druckschalter für den Wasserdruck!

Mal sehn, er wird sicher die Tipps umsetzten und sich melden.
Und vielen Dank Alex, das du mit deiner Erfahrung hilfst!

Ando
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Servul Leute! Ruhig Blut! Wow..also bevor das hier alles eskaliert, NEIN ich hatte nicht vor den Kältekreislauf zu öffnen.
Ich hab jetzt folgendes gemacht:
Wasser Ausgang vom Wärmetauscher getrennt, Eingang zum Speicher verschlossen und die Anlage angeschaltet.
Siehe da, sie läuft und läuft und läuft :D

Alexander hatte recht, einen Druckschalter im Wasserkreislauf scheinen sich die Jungs von Einhell gespart zu haben.
Wozu auch, wenn kein Wasserdruck da ist wird die Anlage zu warm und schaltet sowieso ab.

Was zuerst aufgefallen ist ist der Umstand dass sich die Ausflussmenge nicht ändert, egal ob die Anlage angeschaltet ist und die Pumpe
läuft oder das Wasser eben nur durch den Druck in der Wasserleitung durchs System gedrückt wird.

Ich hab dann mal die Pumpe in einen Eimer gehalten und die Anlage eingeschaltet.
Das Miststück fördert nix, absolut nix. Obwohl die Pumpe im offenen Zustand lief.

Meine Frage an die Experten hier lautet also:
Müsste ich sehen dass die Pumpe fördert wenn ich sie in einen Eimer halte?(und mit Strom versorge)
Und wo bekomm ich so ein Steizeitteil her? Bzw was kann ich stattdessen einbauen?

Und bevor ichs vergesse..als die Anlage lief war das Wasser das aus dem Schlauch kam nicht warn..höchstens leicht lau.
Liegt das am höherem Volumenstrom?
Dateianhänge
wasser eimer.jpg
pumpe eimer.jpg
pumpe.jpg
abgang schaluch.jpg
duese
Beiträge: 6033
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von duese »

Ist die Pumpe im Eimer voll mit Wasser? Wenn das Laufrad in Luft dreht, fördert da gar nix, auch wenn Ein- und Ausgang unter Wasser sind.

Die Wärempumpe hat eine Leistungsaufnahme von 600W laut Typenschild. Mit einem COP von 3-4 wären das ca. 2kW
2kW als Durchlauferhitzer reichen grade so zum Händewaschen. Was da aus deinem Schlauch kommt dürften ca. 15 Liter die Minute sein (ca. 1000l/h). Das macht mit 2kW Heizleistung 1,7 Grad Erwärmung. Selbst, wenn da noch 2kW Heizschwert dabei sind, wären es nur ca. 3 Grad Erwärmung.
Drossle den Durchfluss mal an. Dann sollte es wärmer werden.
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Hey duese, danke für deine Berechnung. Ich wundere mich nur wie das Wasser im Kessel irgendwann 55 Grad bekommen soll wenn es nur um 1,7Grad erwärmt wird.
OK, je wärmer das Wasser im Eingang des Wärmetauschers irgendwann ist desto wärmer auch der Ausgang

Ich könnte mir auch vorstellen dass das Wasser durch die Pumpe langsamer durch den Wärmetauscher gedrückt als wenn 1 Bar Wasserdruck anliegt
und dadurch auch stärker erwärmt wird??

Deswegen frage ich welchen Durchsatz die Pumpe in etwa haben soll.

Auf dem Bild ist es schlecht zu sehen aber Ein,- und Ausgang ist waren unter Wasser.
Till
Beiträge: 1157
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Till »

Wenn das speicherwasser eh nur durch die wp umgewälzt wird ist es eigentlich egal welche Spreizung, sprich temperaturerhöhung man fährt, die Leistung bleibt die gleiche.
Sinnvollerweise wählt man die Spreizung nicht zu groß, üblich sind 3-8K.
Idr. Ist da der begrenzende Faktor da eher die restliche hydraulik, wenn man heizungswärmepumpen betrachtet. Da geht es immer um einen Kompromiss aus pumpenleistung und volumenstrom/Spreizung bei gegebener Leistung.
Ist in diesem Falle fast zu vernachlässigen, da die Leistung ja eben so gering ist und es wenig begrenzende Faktoren in der Hydraulik gibt.

Für eventuelle Ersatzpumpen lohnt wohl der Blick in Richtung zitkulationspumpe für brauchwasser. Da gibt es öfter mal etwas in der Größenordnung.
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Rainer Geist hat geschrieben: So 10. Dez 2023, 22:49 Deswegen frage ich welchen Durchsatz die Pumpe in etwa haben soll.
Das kommt darauf an wie das Wasser da eingeleitet wird.
Wenn die Pumpe unten kaltes Wasser entnimmt und das oben wieder rein drückt dann sollte die Fördermenge so gering sein dass das Wasser oben mit Endtemperatur eingeleitet wird.

Im einfachsten Fall nimmt man die gleiche Pumpe wieder oder falls es diese nicht mehr gibt einen Ersatztypen, dafür gibt es entsprechende Austauschtabellen.
Für eine "BW 150" wäre das eine "BWO 155 R".
Natürlich sollte man gucken das die Pumpe auch defekt ist, vielleicht ist es ja nur der Betriebskondensator und sobald der Rotor im Wasser drehen muss macht das Teil nichts mehr.
Gary
Beiträge: 4797
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Gary »

Kann mir mal einer erklären wie diese Brauchwasser WP funktioniert, bzw, wie erhofft wird das sie funktioniert.

Ich habe selbst seit 2009 eine Brauchwasser Wärmepumpe, aber die ist ohne Wasserpumpe.
Zum Flux-Kompensator - ich habe alle Folgen gesehen, auch die mit der Bananenschale und den Zündis in der Dampflok. Aber aktuell ist "keiner Zuhause".

Bei mir sind 250l Wasser drin die über Stunden auf über 40° erwärmt werden. Unten fließt kaltes Wasser rein, oben raus wenn ein Hahn geöffnet wird.
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Bei den neueren hat man einfach einen Speicher um den gewissermaßen eine Rohrspirale gewickelt ist.
Darin kondensiert das Kältemittel und gibt somit seine Wärme an das Wasser ab.
Das heiße Wasser sammelt sich oben und kann entnommen werden.

Die Variante hier bei der mit einer Pumpe das Brauchwasser direkt durch den Wärmetauscher gefahren wird dürfte nicht mehr zulässig sein da es keine doppelte Trennung zwischen Brauchwasser und Kältekreis gibt.
duese
Beiträge: 6033
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von duese »

Rainer Geist hat geschrieben: So 10. Dez 2023, 22:49 Hey duese, danke für deine Berechnung. Ich wundere mich nur wie das Wasser im Kessel irgendwann 55 Grad bekommen soll wenn es nur um 1,7Grad erwärmt wird.

Auf dem Bild ist es schlecht zu sehen aber Ein,- und Ausgang ist waren unter Wasser.
1,7 Grad für 1000l/h.
300l Speicher -> ca. 5 Grad/h. Dauert halt ein paar Stunden, bis der Speicher auf Temperatur ist.

@Pumpe: Ja, aber war alle Luft raus?
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Moin,

cool das du weitergemacht hast.

Kannste die Pumpe aufschrauben und den Kondensator indentifizieren? Mach mal ein Bild davon, vllt hab ich was passendes zum ausprobieren da.
Du kannst den auch abklemmmen und mit einem Multimeter messen. Manche haben nen Cap Funktion. ( Oder bringst das Zeug mal mit)

Als Pumpe könntest du wiklich mal ne Zirkulationspumpe versuchen. Von der Leistung würde das gehen. Ist nur fraglich, ob die Anschlüsse passen und ob du die da reingefummelt bekommst.
Ausserdem ist di orginale Pumpe zweistufig. Musst du mal schauen, ob das überhaupt genutzt wird. Bzw vllt funktioniert ja auch nur noch eine Stufe.

(Wie ist das realisiert? Hat die Pumpe dann 2 Wicklungen?)

Deshalb, guck nach dem Kondensator, das wäre die günstigste Reparatur der origischool Pumpe.

Grüße

Ando
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Hola, schöne Grüße in die Runde und vielen Dank für die Rückmeldungen!

ob die Pumpe zweistufig ist kann ich nicht sagen, bzw kann ich mir das nicht vorstellen da das Teil nur zwei Kabel (und Erde) hat.
Kann es Auswirkungen haben wenn man die Kabel vertauscht?
Ich hatte die Pumpe mal ausgebaut und wenn ich ehrlich bin habe ich nicht darauf geachtet wie rum die Kabel angeschlossen waren.
Die beiden Kabel sind mit 1 und 2 beschriftet.
Die schönsten Fehler sind die die man selbst eingebaut hat.
Ich lade mal ein Bild vom Kondensator hoch.
Wie prüfe ich das Ding?
Und..kann ich zum testen statt Pumpe mal ne 60Watt Glühbirne anklemmen?

Zum Thema Zulässigkeit und doppelte Abtrennung vom Kältekreislauf muss ich sagen dass mir das ziemlich Latte ist.
Ich gehe ja mal nicht davon aus dass der Wärmetauscher durch gegammelt und der Kompressor voller Wasser ist.
Da sich Wasser ziemlich schlecht komprimieren lässt würde die Anlage wohl kaum laufen.
Dateianhänge
kondensator.jpg
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

NaSuper,

das Teil scheint vom Mai Neunzehnhunderachtzig zu sein!

Ich schenk dir zum Geburtstag nen neuen :-)

Mit etwas GGlück hab ich so einen, ansosnten musst du wohl so eine unbeliebte Reichelt Bestellung machen, wo das Porto 10mal teurer ist, als die Ware.

Ich dachte, das die Pumpe zweistufig ist, weil P1 und P2 draufsteht.

Ando

Edith: Ich war im Kleer gucken, finde die Tüte nicht, wo die MKP Kondis drin sind.
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Rainer Geist hat geschrieben: Mo 11. Dez 2023, 23:30 kann ich zum testen statt Pumpe mal ne 60Watt Glühbirne anklemmen?
Ja.
Rainer Geist hat geschrieben: Mo 11. Dez 2023, 23:30 Wie prüfe ich das Ding?
Multimeter das Kapazität messen kann.
Alternativ den Strom durch den Kondensator messen wenn man ihn an 230V anschließt und dann etwas rechnen -> google "kapazitiver Widerstand"
Rainer Geist hat geschrieben: Mo 11. Dez 2023, 23:30 Ich hatte die Pumpe mal ausgebaut und wenn ich ehrlich bin habe ich nicht darauf geachtet wie rum die Kabel angeschlossen waren.
Wenn es nur die Stromversorgung ist, ist es auch egal.
Die internen Anschlüsse in der Pumpe sollte man aber nicht vertauschen.
Rainer Geist hat geschrieben: Mo 11. Dez 2023, 23:30 Ich gehe ja mal nicht davon aus dass der Wärmetauscher durch gegammelt und der Kompressor voller Wasser ist.
Da sich Wasser ziemlich schlecht komprimieren lässt würde die Anlage wohl kaum laufen.
Das du nicht davon ausgehst ist dem Wärmetauscher ziemlich egal.
Das der Kältekreis absäuft ist ein Punkt, dass das Brauchwasser dann mit Öl und Kältemittel angereichert wird ein anderer.
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Moin Moin, danke für die Antworten.
Ich kam leider erst jetzt dazu weiter zu machen.
Die Pumpe wird auf jeden Fall bestromt, wenn ich ne Birne dran hänge leuchtet sie.

Ich hab testweise einen größeren Kondensator dran gehängt den ich noch von einer anderen Pumpe hatte.
gebracht hat es nix.

Dann habe ich mich erinnert dass ich irgendwo in der Werkstatt so eine Endoskop Kamera herum liegen hab und ich habe damit mal in den Wärmetauscher geleuchtet. Der scheint ok zu sein.

Also muss ne neue Pumpe her..
Dateianhänge
17,4.jpg
17.3.jpg
17.2.jpg
17.1.jpg
Rainer Geist
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Dez 2023, 11:21

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Rainer Geist »

Im Netz gibt es die Pumpen in allen nur denkbaren Ausführungen,
z.B. mit Zeitschaltuhr aber auch mit Thermostat.
Ich hab leider zur 150 keine Datenblatt finden können aber die Tatsache das zwei Angaben zur Stromaufnahme auf der Pumpe stehen
könnte ja darauf hinweisen dass die Pumpe zwei Stufen hat. Und da nur zwei Kabel vorhanden sind, wird ja eventuell
ein Thermostat, bzw. ein Thermoschalter verbaut sein.
Wenn jetzt nur die erste Stufe läuft wird kaum etwas gefördert.
Ich hatte die Pumpe zwischenzeitlich nochmal offen.
Der Rotor dreht sich wenn ich die Anlage einschalte.
Keine Ahnung ich weiß echt net weiter. :(
Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 2349
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von Alexander470815 »

Rainer Geist hat geschrieben: Mo 18. Dez 2023, 19:12 Ich hab leider zur 150 keine Datenblatt finden können aber die Tatsache das zwei Angaben zur Stromaufnahme auf der Pumpe stehen
könnte ja darauf hinweisen dass die Pumpe zwei Stufen hat.
Da steht doch nur 230V 0,12A
Dann eben noch P1 23W = Aufnahmeleistung
P2 3W = Abgabeleistung
->Die hat nur eine Drehzahl.
Und ja die Effizienz beträgt ganze 13%...
Rainer Geist hat geschrieben: Mo 18. Dez 2023, 19:12 Ich hatte die Pumpe zwischenzeitlich nochmal offen.
Der Rotor dreht sich wenn ich die Anlage einschalte.
Dreht der denn auch wenn die Pumpe in ihrem Gehäuse sitzt und blockiert nicht?
Wenn man die ins Wasser taucht sollte man da schon was pumpen sehen, möglicherweise muss man die mal kurz mit einem Wasserschlauch anfüttern so das die Luft rauskommt.
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Kondensator mir richtigem Wert kommt die Woche, dann können wir mal checken, obs daran liegt!

Oder hätte die auch mit dem mehr als viermal so großen anlaufen müssen? Wie ist da die Toleranz bei diesen Motoren?

Ando
winnman
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von winnman »

zu großer Kondensator -> Anlauf auf alle Fälle aber die Hilfswicklung wird zu heiß werden (also nur ganz kurz probieren)
Wenn die damit nicht anläuft Wicklungswiderstände messen (auch gleich Isolation mit min 500V DC)
Hauptwicklung sollte ca. 0,5 - 0,8 der Hilfswicklung haben
ando
Beiträge: 2599
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: back to the future-Wärmepumpe- flux-Kompensator wird heiß

Beitrag von ando »

Moin,

wie mir berichtet wurde, läuft der Apparat jetzt mit einer neuen Pumpe und macht warmes Wasser.
Morgen geh ich mir das mal anschauen!

Ando
Antworten