Platinenhersteller

Links, Shops Formelsammlungen und so weiter

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Dr. Snuggles
Beiträge: 150
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 14:43

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Dr. Snuggles » Do 9. Apr 2015, 09:32

SebiR hat geschrieben:
PCB-POOL
...
- Kostenlose Pastenschablone
...
Eine Anmerkung hierzu:
Die nehmen hierzu 1 zu 1 den Pastenlayer, wie man ihn mitgeliefert hat. Dieser wird im Gegensatz zu reinen Schablonenherstellern von PCB-Pool nicht bearbeitet.
Muss man also z.B. bei Finepitch, Exposed-Pads, usw. die Sachen selber verkleinern bzw. bearbeiten, ansonsten ist die Schablone unbrauchbar.

Gruß
Doc

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5243
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Finger » Fr 10. Apr 2015, 10:23

So, ich habe da mal 10 Platinen 5x5 in 4 Lagen geordert. Ich bin hart an die Limits gegangen (6mil Tracks / Isolation / Restring), bin gespannt ob die das noch gefertigt kriegen...
humpf hat geschrieben:http://smart-prototyping.com/
9,90 $ 5x5 cm
11,90 $ 10x10 cm
Ich habe welche mit 5x5 cm fertigen lassen,
am 23.02. bestellt, da waren wohl noch Ferien in China, daher Fertigung erst am 1.3.
Waren am 11.3. dann hier bei mir.
Gekostet hat das mit Versand (Deutsche Post Einschreiben! war das schnellste Paket aus China bis jetzt) für 10 Stück 14.92 $ (13,54 €)
PCB_CAN.png
Für den Preis und die 'schnelle' Lieferung finde ich die Top,
Das mit dem Bestückungsdruck hab ich leider etwas vernachlässigt, daher sind da lauter Überschneidungen

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » Mi 10. Jun 2015, 16:47

Die bei PCB Pool / Beta Layout haben wohl nen Knall!
Hab bei denen am 28.5. ne Platine bestellt mit 8 Werktagen Zeit, heute am 10.6. ist Versandtermin laut Auftragsbestätigung.

Grade kam ne Email, aber nix Versandbestätigung, sondern SEPA Lastschriftmandat.
Und da steht dann son Burner drinne:
Damit kein Lieferverzug zu Stande kommt, bitten wir Sie uns das ausgefüllte SEPA-Basis-Lastschrift-Mandat schnellstmöglich zurück zu senden.
Und faxen darf mans nicht, die Post streikt ja auch momentan garnicht...
Können die sowas nicht ne Woche vorher schicken? Da streikte die Post noch nicht und es ist genug Zeit zum Papier in Brief stopfen.

Es waren ja überhaupt nicht fast 2 Wochen Zeit mir diese EMail vorab zu schicken! ARGHS!
Wenn heute die Platine nicht rausgeht, dann bestell ich da nie wieder was.



edith sagt:
Das problem hat sich von selbst ergeben.
5h nach dieser Knallermail kam dann die Versandbestätigung.
Aber wieso steht dann son Knallersatz in der Mail zum Lastschrifteinzug?

Jannyboy
Beiträge: 912
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Jannyboy » Do 10. Dez 2015, 03:14

http://www.fischer-leiterplatten.de/
Euro Format doppelseitig für 39 Euro

Asterix
Beiträge: 36
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 02:13

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Asterix » Fr 31. Mär 2017, 10:49

Hallo zusammen,
Hat jemand zufällig noch eine Rechnung von Elecrow rumliegen und kann mir eine (anonymisierte) Version zukommen lassen?
Wir wollten demnächst rund 200 Platinen bestellen und die Fakultät dafür bezahlen lassen. Die braucht dafür aber eine anständige Rechnung. Daher die Frage.
Viele Grüße
Asterix

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » Sa 1. Apr 2017, 12:42

Ist itead/seedstudio zu teuer? :lol:
Ich könnte mal gucken ob die letzte seedstudio rechnung noch rumliegt im Kundenkonto.

Asterix
Beiträge: 36
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 02:13

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Asterix » So 2. Apr 2017, 09:20

Habs gerade durchkalkuliert, aber bei den 200 Platinen machts kaum einen Unterschied. ( die sind nur rund 20 € teurer )

Daher wäre das nett, wenn du in deinem Kundenkonto schauen könntest. Danke dir :)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » So 2. Apr 2017, 09:34

Hast ne PN ;)

manuel
Beiträge: 568
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Platinenhersteller

Beitrag von manuel » Sa 20. Mai 2017, 23:01

Ich hatte bisher bei pcbpool die grotten schlechteste Qualität überhaupt. Leiton oder Fischer Leiterplatten hingegen waren perfekt. Die Platinen würden in DE Versand also kein Stress wegen Zoll usw.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » Do 18. Jun 2020, 16:20

*hochhol*

Bisher war ich ja mit Elecrow imemr ganz zufrieden.
Diesmal gabs Platinen mit ein paar Macken.

Bei der einen fehlt etwas Lötsoplack, also eigentlich kein Schaden:
Bild

Bei der Anderen hat der Chinese was markiert.
Aber beim durchpiepen gibts keinen Kurzschluss und alles hat da Durchgang wos soll.
Das kann der E-Test dher nicht gefunden haben.
Mit der 30x Lupe sieht man, dass eine Leiterbahn eine Ausbuchtung in Form eines Halbkreises hat.
Guckt sich da ein Chinese die Platinen an oder geht sowas inzwischen schon mit Kameras aus den Gerbern?
Bild

Ansonsten hier noch was aus der Rubrik:
"Wie weit kann ichs treiben, dass das noch als 1 Design durchgeht?"
Bild
Einzelne Designs sind mit Stegen verbunden und es gibt noch ein paar B*llsh*t Leiterbahnen mit sich keienr wundert.
Bei JLCPCB geht sowas nicht mehr durch!

Also ich bestelle da gerne wieder!

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 5143
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Matt » Do 18. Jun 2020, 16:29

jlcpcb, ich bestelle letzte Zeit öfter dort, weil der deutlich heisse Preis beim 4 Layer-Platine hat.

Ich bin damit zufrieden, auch wenn ich Platine mit gleiche Fritzlers Beschriebung von Mankel bekomme.
Ausserdem habe ich NVSRAM-Replica-Platine , jeweils 5 Stück, bestellt. bekam in 10 Stück. Danke für Aale :lol:


gerne wieder beim Elecrow und jlcpcb.

Grüss
Matt

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » Do 18. Jun 2020, 16:41

Da hab ich ja noch was vergessen:
Die bestellte Anzahl von 10 Stück war natürlich mängelfrei.
Die "defekten" waren eine Überlieferung.

Da gibts son Maker/Hipster Platinenhersteller, der dann nicht überliefert, sondern stumpf 10 Platinen sendet und davon sind dann 2 ausge-X-t.
Mal abgesehen davon, dass die auch noch an den Gerbers rumfummeln.

Durch den heißen Preis der 4 Lagen bei JLCPCB werde ich da auch mal bestellen.
Das ist dann ja auch wirklich nur 1 Design.
6 Lagen wird dann aber auch wieder knackig teuer.

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 2271
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Chefbastler » Do 18. Jun 2020, 20:24

Vier Lagen macht es bei JLCPCB wirklich interessant.
Zwei Lagen Platinen hab ich dort in letzter Zeit auch einige bestellt und waren Qualitativ in Ordnung.

Nur stellt mir sich die Frage wie dick die Prepreg Schicht zwischen Innen und Außenlayer ist. Bräuchte dass für Voodoo halbwegs Impedanz einhalten...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Platinenhersteller

Beitrag von Fritzler » Do 18. Jun 2020, 20:25

Ich bin jetz kein HF Voodopriester, aber wird das hier nicht genug beschrieben?
https://cart.jlcpcb.com/impedance

Gibt sogarn Berechner:
https://cart.jlcpcb.com/impedanceCalculation

Musst dann beim Bestellen "Impedance YES" Auswählen, der Preis geht dabei nicht hoch.

Bei mir kommen in die Innenlagen ja nur VCC/GND.

IPv6
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Platinenhersteller

Beitrag von IPv6 » Do 18. Jun 2020, 22:54

Habe auch erst vorgestern wieder vier Platinen von JLCPCB bekommen.

Da wechselt ja immer das Angebot ein wenig, neuerdings kosten andere Farben als grün keinen Aufpreis mehr.
Bei JLC halten sich auch die Preise für größere Platinen sehr im Rahmen, sodass man da nicht arm wird wenn es mal mehr als 10x10 cm sein soll.
Dafür haben sie beim Preis etwas aufgeschlagen, natürlich versteckt.
So ist der Versand teurer geworden und dazu wird eine Pauschale für den Zoll erhoben, die JLC natürlich im Leben nicht an den deutschen Zoll abführt, zumindest findet sich kein Beleg dafür am Päckchen.
Ich werde trotzdem weiterhin dort bestellen solange die Platinen mit Versand unter 10 € liegen. Die Qualität war immer in Ordnung, halbwegs schnell sind sie auch und eine viel günstigere Alternative kenne ich nicht.

JLC meckert auch nicht, wenn man gar keine echten Platinen bestellt.
Ich habe dieses Mal auch wieder Frontplatten für kleine Geräte bestellt. Einfach die Bohrungen und Ausschnitte für Schalter, LEDs, Potis usw an die entsprechende Stelle setzen und für die Optik die Platine in schwarz bestellen.
Die Beschriftung geht dann entweder über den Bestückungsaufdruck, das sieht aber nicht zu 100 % sauber aus, gerade bei dickerer Schrift.
Oder man packt die Schrift und die Linien auf das Kupfer- und ebenfalls auf die Lötstopplayer, das habe ich dieses Mal getestet.
Sieht wirklich brauchbar aus, silberne Schrift (verzinnt) auf schwarzem Untergrund.

Für den Preis unschlagbar und wie gesagt meckert bei JLC bislang keiner wenn die "Platine" fast gar kein Kupfer enthält und auch sonst mit einer Platine wenig gemeinsam hat.

Benutzeravatar
KampfKeks_MRZ
Beiträge: 152
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:52

Re: Platinenhersteller

Beitrag von KampfKeks_MRZ » Do 28. Jan 2021, 20:38

Also, ich kann jetzt auch tatsächlich hier mal was beitragen:

Ich habe eine Platine "Einzelstück" bei WE-Direkt bestellt.

https://www.wedirekt.de/de/pcb

Double-Layer, TQFP-100 kleinstes Maß, 12mil Leiterbahnen.

In der Preisvorberechnung war der Preis 20€ teurer, als nachher berechnet wurde - vermutlich aufgrund falscher (auf Sicherheit gemachter) Angaben. Aus Geiz und Faulheit das in Eagle ordentlich zu setzen ohne Bestückungsdruck.

Qualität: Einwandfrei - 99€ für die Eurokarte in 2AT, bis 7 AT keine Preisänderung. Ab 8 AT wirds etwas günstiger. Zustellung (DHL gewählt!) war per DHLExpress - ich war überrascht. In der Nacht von Montag auf Dienstag bestellt, heute eingetroffen.



Gruß Rainer
Dateianhänge
20210128_193717[1].jpg
20210128_193708[1].jpg

Antworten