Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6485
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 3. Jul 2021, 19:00

Könnten die mit Hex Aufnahmen aus der Fernseherproduktion stammen? Bei dem RFT TV den meine Großeltern hatten, gab es eine Klappe auf der Vorderseite, wo man mit nem Plastikzahnstocher Sachen verstellen konnte

yehti
Beiträge: 79
Registriert: Di 3. Sep 2013, 12:15

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von yehti » Sa 3. Jul 2021, 20:42

Moin!
Die 2K2-Potis mit dem braunen Pertinaxdeckel waren in Telefunken-Fernsehern der Baureihe 617 vom Ende der 80er Jahre verbaut.
Und sorgten da regelmäßig für Ärger.
Gruß Gerrit

Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1852
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von reutron » Sa 3. Jul 2021, 21:17

berferd hat geschrieben:
Sa 3. Jul 2021, 18:32
Leider einige Trimmpotis mit Hex-Öffnung anstatt der üblichen flachen Werkzeugaufnahme - lässt sich auch mit einem kleinen Schraubenzieher verstellen, trotzdem unschön und v.a. unpraktisch.
ACP 9 G ACHSE passen..... ;)

berferd
Beiträge: 870
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » So 4. Jul 2021, 02:19

yehti hat geschrieben:
Sa 3. Jul 2021, 20:42
Die 2K2-Potis mit dem braunen Pertinaxdeckel waren in Telefunken-Fernsehern der Baureihe 617 vom Ende der 80er Jahre verbaut.
Und sorgten da regelmäßig für Ärger.
Gut zu wissen, dank Dir! Schade, war mal ne etwas andere Bauform, ich hab die als Jugendlicher ganz gern verbaut. Ist bekannt was da genau der Fehlermodus war?
reutron hat geschrieben:
Sa 3. Jul 2021, 21:17
ACP 9 G ACHSE passen..... ;)
Danke für den Tip, werd ich wohl mal ein paar Achsen bestelln. Leider ist es dann aber halt kein so richtig kompakter Trimmer mehr.


So, und hier (ich konnte es mal wieder nicht lassen!!) ein paar Bilder eines aktuellen 1kg-Bauelemente-Sortiments
https://www.pollin.de/p/sortiment-bauel ... -kg-800081
IMG_5283.JPG
Drin waren u.a. etliche eher hochohmige Trimmpotis, und als Sub-Sortiment das Kerko-Sortiment.
IMG_5296.jpg
IMG_5297.jpg
Wie üblich, eine Menge (Leistungs-)Z-Dioden, 5,6V, 5,8V, und v.a. 12V.
IMG_5298.jpg
Frolyt-Elkos, dem LCR-Messgerät nach noch alle im Toleranzbereich.
IMG_5299.jpg
IMG_5300.jpg
... und dann noch diese Platinen, RFT. Interessant wie der Stil vom heutigen unterscheidet, damals war ja noch alles handgezeichnet, also nichts mit den scharfkantig verlegten Leiterbahnen. Geht sowas eigentlich noch ohne weiteres mit den heutigen Layout-Werkzeigen? Leider natürlich völlig unbrauchbar. Jemand eine Ahnung aus welchem Gerät das stammt?
IMG_5286.jpg
IMG_5284.jpg
Mit dabei auch ein Poti eigenartiger Bauform: recht voluminös, der Größe nach ein Drahtpoti, der Haptik nach allerdings allerdings nicht. Komische Bedienung, vermutlich habs ein Gegenteil, das in diese gezackte Achse eingreift. Komisch auch der mit integrierte Schalter: nach einem anfänglichen "oh, prima - das kann man als Lautstarkeregler und Ein/Aus-Schalter nutzen" doch etwas Ernüchterung: der Schalter ist in Nullposition geschlossen, und öffnet dann für alle restlichen Einstellungen. Scheinbar war das gedacht, das Poti sicher auf Null Ohm zu setzen für die Nullposition, nicht als Ein/Aus-Schalter.
IMG_5287.jpg
IMG_5288.jpg
Jemand eine Idee, was das hier ist? Dachte zuerst an eine Art Isolierbuchse für die Transistorbefestigung isoliert auf Kühlkörper, aber die Dinger sind aus Metall.
IMG_5291.jpg
Das hier hätte es nun wirklich nicht gebraucht. Kann man zwar brauchen, sind aber keine elektronischen Bauelemente.
IMG_5292.JPG

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 9445
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » So 4. Jul 2021, 04:57

Die metallischen Isolierbuchsen sind Lagerbolzen zum Festschrauben trotzdem leicht beweglicher Teile der Klassen Schieber/Umlenkhebel/Klappe, eventuell Feder.

Die Piezokapsel ist tatsächlich eine Telefon-Hörkapsel, die vollständige Bezeichnung ist EFV-RT32G03

Der Sechskant-Antrieb ist eine recht verbreitete Form, ein 2mm Inbusschlüssel sollte passen. Und es gibt dazu jede Menge unterschiedlicher Plastikzahnstocher.

Die Schaltung der Platine läßt sich wirklich rauszeichnen, ich bin dazu zu faul..Bloß 3 Transistoren hintereinander ...
Ideal geeignet zur Nachrüstung von AV-Aus-/Eingängen in zeitgenössischen Fernsehgeräten?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6485
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 4. Jul 2021, 06:23


Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1852
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von reutron » So 4. Jul 2021, 10:12

berferd hat geschrieben:
So 4. Jul 2021, 02:19
reutron hat geschrieben:
Sa 3. Jul 2021, 21:17
ACP 9 G ACHSE passen..... ;)
Danke für den Tip, werd ich wohl mal ein paar Achsen bestelln. Leider ist es dann aber halt kein so richtig kompakter Trimmer mehr.
Die Achse ist nur für das spätere nachjustieren, Trimmpotis die nur im Servicefall verstellt werden bedient der Servicetechniker mit einen entsprechenden Abgleichstift....leider ohne Bild da ich meinen verlegt habe :(

Miraculix
Beiträge: 735
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Miraculix » So 4. Jul 2021, 10:48

Das sind dann gern die Bernstein Stifte mit kleinen eingesetzten Metall Steg. Oder alternativ die Keramik Stifte.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 5464
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von video6 » So 4. Jul 2021, 11:45

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
So 4. Jul 2021, 06:23
Die Platine findest du hier
https://oldcrap.org/2020/03/24/robotron ... n-3301-tv/
Coole Seite kannte ich noch nicht.

Das es ein Video Eingang sein sollte sah ich aber von dem Gerät hätte ich das nicht erwartet

berferd
Beiträge: 870
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » So 4. Jul 2021, 14:38

Ich bin immer wieder beeindruckt angesichts des hier geballten Fachwissens.

yehti
Beiträge: 79
Registriert: Di 3. Sep 2013, 12:15

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von yehti » So 4. Jul 2021, 14:50

Moin!
Was genau das Problem mit den Potis war:
Relativ harmlos war eine springende Bildgeometrie, also Bildhöhe und Breite etc...
Schlimm war das Poti für die Hauptbetriebsspannung, wenn das sprang, konnte das komplette Netzteil abrauchen.
Gruß Gerrit

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 12048
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von uxlaxel » Sa 17. Jul 2021, 20:08

5€-Gutschein 64E3EC, Mindestenbestellwert 29€, bis 15.8.21

Bastel-Onkel
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastel-Onkel » Di 24. Aug 2021, 07:47

Jetzt habe ich auch eine "Wurfsendung" vom DPD bekommen. Paket hatte ein großes Loch und war wüst mit Klebeband "nachverpackt". Erstaunlicherweise nichts kaputt (nur eine Verpackung angeknackst) und nichts herausgefallen. Mit Photos beim Pollin-Service gemeckert. Ab jetzt sollen meine Bestellungen wieder mit DHL kommen.

Tobi
Beiträge: 745
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Eschweiler

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Tobi » Mi 15. Sep 2021, 21:28

Damit kommt Pollin ein paar Wochen zu spät:
https://www.pollin.de/p/cee-adapter-per ... -4m-553677

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2913
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von ESDKittel » Fr 15. Okt 2021, 15:46

Hab auch mal das Überraschungspacket mitbestellt :) .
Durchaus brauchbares drin:
MaxUeb1.jpg
Kabelverschraubungen
Drehknöpfe
12V 5A NT
diverse brauchbare Kondensatoren, Optokoppler, LED's
ein Taster
eine Knopfzelle deren Größe für die Badwaage passt
Schrauben
LED Scheinwerfer mit Bewegungsmelder ohne LED
[wenn der Melder geht kann ich den sogar brauchen;
das Gehäuse ist aus Alu-Spritzguß aber SOOOO dünn und leicht,
daß ich erst dachte das sei aluminisiertes Plastik...]
Stahllineal, 0,5 mm zu kurz am Anfang...
kleiner Notiz-Block

Aber auch weniger brauchbares:
MaxUeb2.jpg
Wobei die häßliche blaue erbärmlich nach Chinaplastik stinkende Handyhülle beim Wegwerfen einen zu satten Klonk in der runden Ablage machte:
MaxUeb3.jpg
Da drinn waren ein Exciter und ein kleiner Verstärker, an den Werkzeugschrank gebappt ist der Klang garnichtmal so scheiße...

Edith:
Versand war wieder mit DHL/Post, der Karton vollkommen ohne Versandspuren.

Benutzeravatar
queck
Beiträge: 387
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 17:41

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von queck » Fr 15. Okt 2021, 18:09

@ESDkittel
Das ist ja mal ein phänomenales Überraschungspaket. Rektum-Batterien, eine Fernbedienung für ein Gerät das man nicht hat und ein Tütchen gelbe Bohnen :lol: :lol: :lol:
1.jpg
P.S.: Wenn Du die Bohnen nicht willst, schick sie mir als Brief und ich bau die nächstes Jahr an und stelle dann hier oder in der Postille einen Bericht über die Pollin-Bohne ein.

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2913
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von ESDKittel » Fr 15. Okt 2021, 20:10

>>Das ist ja mal ein phänomenales Überraschungspaket
Für die 5 Okken echt kein schlechter Fang, bin positiv überrascht.

Eine Drahtmaus 0,8mm verzinnter Cu-Draht in schwarz war auch noch dabei.
Und ein Wickel von was ich zunächst für schwarzen Zwirn gehalten habe:
MaxUeb4.jpg
Aber da sind leit- und lötfähige unmagnetische Fussel drin.

Das 12V 5A Netzteil vermag mit 4 Startversuchen sogar eine H4 Birne zu illuminieren.

Die komplette Enttäuschung war das Kleinstglühlampenset :(
50% 2,5V 0,1A echt jetzt?!?
10% 1,1V 0,1A
Rest 24V NFZ Birnchen

Bastel-Onkel
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastel-Onkel » Do 21. Okt 2021, 18:54

Naja, die Toshiba E-Core-LED-Funzel hab ich für den halben Preis dieses Sortiments auch mal einzeln bestellt. Die Bauform ist nicht super praktisch, aber immerhin ist nicht am Kühlkörper gespart worden.
Pollin-Bohnen hab ich noch nicht probiert, dieses Jahr aber Pollin-Kürbis -> Fehlschlag. Wobei das auch am Wetter lag.

Meine letzte Bestellung ist auch gerade erst eingetrudelt, allerdings ohne Sortimente. Ich habe hauptsächlich bei Schrauben/Muttern zugeschlagen. Der Max scheint einen Baumarkt geplündert zu haben. Zumindest sehen die Packungen der metrischen Schrauben und Muttern so aus, als ob man im Baumarkt statt 60 Cent irgendwie 3€ dafür zahlen müßte. Die kleinen, günstigen Holzschrauben könnten aber ursprünglich von Norma sein, jedenfalls waren wie dort üblich die ursprünglichen Preise direkt auf den Papp-Einleger gedruckt. Diese Holzschrauben sind qualitativ aber auch ziemlich miserabel. Nie im Leben hätte ich dafür den aufgedruckten Preis bezahlt.
Spektakuläre Käufe waren bei mir nicht dabei, nur das übliche Zeug. CCA-Lautsprecherkabel, so eine blaue Silikon-Lötmatte, drei von den länglichen COB-LEDs, ein Netzteil, eine Lyoner-Zelle, ... Jedenfalls gerade genug, daß es über 79€ und damit 5€ Rabatt + Versandkostenfrei gegeben hat.

Paket kam mit DHL und war in gutem Zustand.

Benutzeravatar
queck
Beiträge: 387
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 17:41

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von queck » Fr 22. Okt 2021, 22:51

Falls jemand einen günstigen Router mit DSL-Modem und Telefonanschluss sucht. Beim roten P werden momentan ex-Telekom Leasinggeräte verramscht Speedport Hybrid.
Die Teile kann ich nicht aus eigener Anschauung empfehlen, dafür aber den ähnlich alten Speedport W921V, selbe Funktionalität nur ohne LTE (das sowieso nicht funktionieren wird). Letztes Firmware-update für den W921 kam erst im letzten Monat, und das Teil gibt es für um die 10€ inkl Versand als Sofort-Kauf bei Ebay. Ich benutze allerdings den WLAN-Teil nicht. Billiger als die Fritz-Box und macht bei mir keine Probleme ;)

xanakind
Beiträge: 9077
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von xanakind » Fr 22. Okt 2021, 23:41

queck hat geschrieben:
Fr 22. Okt 2021, 22:51
Beim roten P werden momentan ex-Telekom Leasinggeräte verramscht
Der Pollin Link geht nicht, daher hier der richtige:
https://www.pollin.de/p/wlan-router-spe ... hed-741483

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11245
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Fritzler » Sa 23. Okt 2021, 08:46

Mein Opa hat sich bei ner Vetragsänderung den Speedport W921V aufschwatzen lassen.
Aber auch 10€ ist er nicht Wert, einfach zu schlecht und zu wenig Einstellungen und fällt öfter mal aus.
Lieber nachm W920 gucken, das isn ne Fritze im Telekomikergewand.
(Kann zwar VDSL aber kein Vectoring, also aufpassen)

Benutzeravatar
queck
Beiträge: 387
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 17:41

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von queck » Sa 23. Okt 2021, 11:33

Bei mir läuft der W921 im Dauerbetrieb (50MBit), auch für HomeOffice und ich hatte noch gar keine Probleme damit. Meine Konfiguration ist aber auch nicht anspruchsvoll, ein Telefon dran, über Ethernet gehts zum WLAN-Repeater der als AP konfiguriert ist. Man kann wohl auch OpenWRT aufspielen (ohne WLAN). Ich werde evtl noch einen kaufen zum ins Regal legen.

Mirqua
Beiträge: 502
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Mirqua » Mo 25. Okt 2021, 17:46

Toll, jetzt versendet Pollin auch mit DPD :evil:
Vor zwei Monaten kamen noch die Gelben vorbei, oder eben Packstation.
Jetzt kann ich den Karton wieder in der Nachbarschaft suchen.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6485
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 25. Okt 2021, 17:54

Ich gebe dort einfach direkt meine DHL Kundennummer + Packstation an ;)

Mirqua
Beiträge: 502
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Mirqua » Mo 25. Okt 2021, 18:27

Na ich habe Tel. bestellt und da wurde sowas natürlich nicht gefragt.

Antworten