Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Sir_Death
Beiträge: 3224
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Sir_Death » Di 5. Mai 2020, 14:14

der ist wohl um das gewisse zu kurz?
https://www.toolsunited.com/App/DE/Arti ... 1526495947

EDIT: günstig sind die aber nicht - mittel 2-stellig pro Stück musst du schon annehmen.

Mr_P hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 22:25
Hallo,

passt hier jetzt auch so ungefähr dazu. Kennt ihr eine gute Bezugsquelle für VHM Fräser (1- und 2-Schneider Spiralnut)? Aktuell suchen wir in der Firma händeringend einen speziellen Fräser: 6mm Schaft, 3mm Fräsdurchmesser, mit langer Schneide >21mm oder entsprechend zurückgeschliffener Schaft. Leider bisher nirgends zu finden. Preislich sollte es aber im Rahmen bleiben, da doch nicht soooo die Standzeit annehmbar. Die werden hier manchmal etwas grob behandelt. :roll:

Gruß
Andi

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3267
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Hansele » Sa 23. Mai 2020, 08:14

Hat einer von euch Senker aus Fernost im Einsatz und kann dort welche empfehlen?

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2347
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Julez » Sa 23. Mai 2020, 13:39

Im Einsatz nicht, aber nachdem die Drillforce Bohrer ziemlich gut sind, würde ich zu deren Senkern tendieren wenn ich welche kaufen müsste...
https://de.aliexpress.com/item/33017094212.html

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11245
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Fritzler » Sa 23. Mai 2020, 13:41

Wenn wir schon bei Senkern sind:
Sind jetzt Querloch Senker wirklich so viel besser als die "Normalen"?

Beispielbild:
Bild

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2347
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Julez » Sa 23. Mai 2020, 13:44

Also ich habs noch nicht vernünftig hinbekommen, dass die "normalen" keine Rattermarken hinterlassen. Selbst mit asymetrischen Anschliffen hab ich es schon probiert. Wenn's also schön werden soll, nehme ich den Einschneidensenker. Querloch hab ich auch rumliegen, war bis jetzt aber zu faul zum Vergleichen.

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 524
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Geoschreiner » Sa 23. Mai 2020, 21:21

Auch wenn die sicher nicht aus China sind: Ich habe zwei Sätze Garant (Hoffmann) Senker, der ältere ist noch direkt vom Hersteller "Beck" markiert (Alter: 30 Jahre +). Hervorragende Qualität, ratterfreies Arbeiten, der fachgerechte Nachschliff lohnt sich.
Geringe Drehzahl und ausreichend Vorschub vorausgesetzt erbringend die hervorragende Ergebnisse; in Metallen natürlich mit Schneidöl/Emulsion (wegen Standzeit/Aufbauschneide). Ein Rattern kenne ich von denen aber tatsächlich nicht.

Senker sind eine Anschaffung für Jahrzehnte (im Hobbygebrauch), da darf es was ordentliches sein. Ich mag mich zumindest nicht übers Werkzeug ärgern, sonder damit mit Freude arbeiten können.

hoffendlichS3
Beiträge: 1103
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von hoffendlichS3 » Sa 23. Mai 2020, 21:24

Wenn man Rattermarken bekommt ist die Drehzahl in der Regel zu hoch.

Faustregel für Senkerdrehzahl: 1/5 der Bohrer-Drehzahl für das zu senkende Bohrloch.

andreas6
Beiträge: 3368
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von andreas6 » Sa 23. Mai 2020, 21:34

Der Tipp ist gut. Aufgrund leerer Akkus musste ich mich letztens statt 18 mit 12V aus dem At-Netzteil am Schrauber begnügen und die Senkungen in den Dachlatten waren tatsächlich bedeutend besser und ohne Geratter.

MfG Andreas

Virtex7
Beiträge: 2342
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Virtex7 » So 24. Mai 2020, 00:40

ich verwende in Holz lieber die Querlochsenker, da sie eine schönere Oberfäche erzeugen.

Online
Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4857
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von gafu » Sa 6. Mär 2021, 14:42

Mr_P hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 22:25
in der Firma händeringend einen speziellen Fräser: 6mm Schaft, 3mm Fräsdurchmesser, mit langer Schneide >21mm oder entsprechend zurückgeschliffener Schaft.
(...)
Die werden hier manchmal etwas grob behandelt. :roll:
und eine spannzangenaufnahme ER11 mit welle in einen größeren halter einspannen, und einen ganz normalen 3mm vhm fräser tief einspannen taugt nicht?

die kombination dünner fräser, lange schneide und grob behandeln ist aber auch selber schuld irgendwo.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8012
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Hightech » Sa 6. Mär 2021, 15:59

Die 3 Schneidensenker drücke ich schnell und kräftig ins Material, dann Rattert es meistens auch nicht, das klappt auch bei größeren Bohrerdurchmessern.

Profipruckel
Beiträge: 1505
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Einkaufstipp HSS Bohrer ?

Beitrag von Profipruckel » Sa 6. Mär 2021, 19:24

Hightech hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 15:59
Die 3 Schneidensenker drücke ich schnell und kräftig ins Material, dann Rattert es meistens auch nicht, das klappt auch bei größeren Bohrerdurchmessern.
Uns schwupps bist Du durch?

In weich-zähem Kunststoff neigen Dreischneider dazu, reinzuziehen - da nutze ich lieber Lochsenker.

Antworten