Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von andreas6 » So 17. Jan 2021, 17:30

Zahnradkette.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Harley » So 17. Jan 2021, 18:34

Ich habe ein Multifix Spannsystem auf der Drehbank.
Scheint wohl Typ A zu sein.
Auf dem Schnellwechselhalter steht AD1675.
Passt da ein CD 32150 auch?
Passen da mehrere Typen?
Ich blick bei den ganzen Bezeichnungen nicht so recht durch.
Unterscheiden die sich im Durchmesser von dem Spannsystem?

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von gafu » So 17. Jan 2021, 18:55

der halter C------- ist für den multifix größe C, der dürfte also etwa grob doppelt so groß sein als das was du erwartet hättest.

MSG
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von MSG » So 17. Jan 2021, 19:50

Harley hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 18:34
Scheint wohl Typ A zu sein.
Auf dem Schnellwechselhalter steht AD1675.
Passt da ein CD 32150 auch?
Schau mal hier das 3. Bild an, da sind die Maße und Größen der verschieden Multifixe. Du solltest den A haben, max 16mm Höhe und 75mm lang. Der 32150 ist fast doppelt so groß.

https://www.paulimot.de/maschinen/masch ... -groesse-a

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Harley » So 17. Jan 2021, 20:42

Ich hab hier 2 verschiedene Schnellwechselhalter.
Einen AD 1675 und einen AD 2090.
Die passen beide.
Die 1675 scheint 16mm Einspannhöhe und 75mm Auflage zu sein.
Der AD2090 hat 20mm Einspannhöhe und 90mm Auflage.
Die gibts also schon in verschiedenen Größen für ein und dasselbe Spannsystem.
Wichtig ist wohl das A, das ist die Größe des Einspannsystems.
Was das D bedeutet hab ich noch nicht rausbekommen.
P1060651.JPG

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3149
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Hansele » So 17. Jan 2021, 21:20

Das D steht für Drehstahl, AH wäre z.B. für Bohrstangen,
was aber das H sein soll, keine Ahnung?

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1743
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Toni » So 17. Jan 2021, 22:40

bei einem BGA Sockel nehmen bestimmte Pads kein Lötzinn an: die braunen unten

Habe es mit reinigen, silberhaltigem Lot und Bleilot versucht. Auch mit Zinkchlorid. Gibt's da ein Trick? Die Pads sehen auch irgendwie versenkt aus. Rausgerissen wurde nix, zumindest klebte nix auf den IC Pads...
20210117_195441.jpg

inse
Beiträge: 629
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von inse » So 17. Jan 2021, 22:46

Ich würde sagen, da sind keine Pads mehr...

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8130
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von ferdimh » So 17. Jan 2021, 22:48

Ich würde behaupten, dass da DOCH was rausgerissen wurde. Oder dass es einen früheren Reparaturversuch gab, bei dem etwas rausgerissen wurde.

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1743
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Toni » So 17. Jan 2021, 22:58

Board ist demnach Schrott, oder?

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4953
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von video6 » So 17. Jan 2021, 23:01

Jupp
was ist es denn?
TV Board?

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1743
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Toni » So 17. Jan 2021, 23:25

ja ist ein TV. IC war vorher schon druckempfindlich -> Bildstörungen. Nachlöten mit Heißluft hielt nur einige Monate.
20210117_221917.jpg
20210117_221926.jpg
20210117_221937.jpg
Hat jemand zufällig ein passendes Board?

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8187
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von xanakind » So 17. Jan 2021, 23:32

Ich habe in meinem Lager noch eine ganze Kiste mit diesen blöden Platinen rumfliegen.
Die stammen aber zum Großteil aus professionellen Monitoren, aber ich schaue mal nach.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4953
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von video6 » So 17. Jan 2021, 23:35

Ich gucke mal ob was dabei ist wobei ich aber glaube fast eher nicht.
Bei 62xx ist glaube ich Schluss bei mir.

j.o.e
Beiträge: 484
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 01:15

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von j.o.e » Mo 18. Jan 2021, 01:15

Suche den Artikel
Kollision als Prinzip: Das mc-Netzwerk
aus der mc 1983/4.

Ich google mir den Wolf, finde aber nichts.
Und gard' wollte ich das Urgestein Jürgen Plate anschreiben - nur hat der Kerl leider in 2018 die Biege gemacht. RIP Jürgen !!!

Also: Hat noch wer das Heft liegen und würde es mir ausleihen?

Hintergrund: Die beste aller Ehefrauen war der Ansicht, meine Sammlung könne jetzt endlich mal zum Altpapier. Ist bekanntlich immer das Gleiche: Kaum is' was weg, schon braucht man's keine 10 Jahre später ...

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von gafu » Mo 18. Jan 2021, 01:26

https://www.pollin.de/p/led-roehre-tosh ... -lm-533807

pollin hat diese led-röhren.
Leider schweigt sich der der hersteller selbst in seinem datenblatt.. naja, nennen wir es besser mal "produktübersicht" über die tatsächlich brennspannung aus.

genau genommen hege ich die vermutung, das mindestens der strom von 350mA und möglicherweise auch die brennspannung so ziemlich der einer ganz normalen quecksilberdampfgefüllten gezündeten leuchtstofflampe entspricht.

Gibts dazu irgendwelche gegenanzeigen?

Gary
Beiträge: 2973
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Gary » Mo 18. Jan 2021, 03:09

gafu hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 01:26
https://www.pollin.de/p/led-roehre-tosh ... -lm-533807

pollin hat diese led-röhren.
Da sind 34 LED in Reihe, das 5 mal. Am Eingang ist noch eine Sicherung und Herr Graetz.

Gary
Beiträge: 2973
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Gary » Mo 18. Jan 2021, 03:12

Ne kurze Frage - im Forum sehe ich viele Samsung Glotzen die kaputt sind. Haben die einen so hohen Marktanteil oder sind die nicht so doll gut ? Wohl beides.
Mein LG macht seit über 10 Jahren und über 20000 Stunden was er soll.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6176
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mo 18. Jan 2021, 05:40

j.o.e hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 01:15
Suche den Artikel
Kollision als Prinzip: Das mc-Netzwerk
aus der mc 1983/4.

Ich google mir den Wolf, finde aber nichts.
Und gard' wollte ich das Urgestein Jürgen Plate anschreiben - nur hat der Kerl leider in 2018 die Biege gemacht. RIP Jürgen !!!

Also: Hat noch wer das Heft liegen und würde es mir ausleihen?

Hintergrund: Die beste aller Ehefrauen war der Ansicht, meine Sammlung könne jetzt endlich mal zum Altpapier. Ist bekanntlich immer das Gleiche: Kaum is' was weg, schon braucht man's keine 10 Jahre später ...
schau mal hier https://hschuetz.selfhost.eu/mc-zeitsch ... index.html

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7259
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Hightech » Mo 18. Jan 2021, 08:23

Gary hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 03:12
Ne kurze Frage - im Forum sehe ich viele Samsung Glotzen die kaputt sind. Haben die einen so hohen Marktanteil oder sind die nicht so doll gut ? Wohl beides.
Mein LG macht seit über 10 Jahren und über 20000 Stunden was er soll.
Bei mir alles top mit dem Samsungs.
Der 2008er 46" Samsung hatte nur 2016 einen Netzteilkondensator bekommen.
Die anderen 2 Samsungs sind unauffällig.

Ich denke das die günstigen Samsungmodelle ebenso ausfallen wie der Rest des unteren Preissegments.
Aber ich kaufe meistens im mittleren bis hohen Preissegments, dort sind die Geräte etwas haltbarer und fallen seltener aus.

Wobei der Philips von meinen Schwiegereltern hält auch schon seit 2010.
Das ist ein schreckliches Gerät, das Menü das Bild und insgesamt ein schlimmes Teil, aber läuft.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11852
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von uxlaxel » Mo 18. Jan 2021, 09:20

gafu hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 01:26
https://www.pollin.de/p/led-roehre-tosh ... -lm-533807

pollin hat diese led-röhren.
Leider schweigt sich der der hersteller selbst in seinem datenblatt.. naja, nennen wir es besser mal "produktübersicht" über die tatsächlich brennspannung aus.

genau genommen hege ich die vermutung, das mindestens der strom von 350mA und möglicherweise auch die brennspannung so ziemlich der einer ganz normalen quecksilberdampfgefüllten gezündeten leuchtstofflampe entspricht.

Gibts dazu irgendwelche gegenanzeigen?
Ganz blöde Frage: Kannst du nicht für 1,5€ mehr Investition Leuchten nehmen, die direkt mit 230Völtchen laufen? Mir wäre die Arbeitszeit zu schade, vor allem wenn man vielleicht in einem Jahr nach Defekt doch auf „normale LED-Röhren“ umbaut.
Ich hatte im Chinawarenthema mal eine Artikelnummer verlinkt, von den Röhren, die ich mir holte. Die wirken deutlich wertiger.

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Cubicany » Mo 18. Jan 2021, 11:21

Ich bräuchte eigentlich ein Netzteil, was AC bringt, wobei die Verbraucher da einen gewissen Spielraum haben.
Hier ist noch eins, was eine etwas höhere DC Spannung bringt.

Wenn ich da drin vor dem Gleichrichter abgreife, müsste die Spannung ja etwas kleiner sein, oder nicht?

Da war doch was von Spitzenwert und Effektivwert...

runni
Beiträge: 85
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:54
Wohnort: München

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von runni » Mo 18. Jan 2021, 11:32

https://www.elektronik-kompendium.de/si ... 206191.htm

Der Lade Elko lädt sich unbelastet auf den Spitzenwert - Diodenverlust auf. Bei einem kleinen Trafo ist die Leerlaufspannung (ohne Last) ein vielfaches höher als die belastete Wechselspannung.
Ich würde die Spannung messen, und schauen ob es mit dem Verbraucher halbwegs passt, zu not mal eine unkritische Last in ähnlicher höhe wie Glühlampe oder so anhängen und dann messen.

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2783
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von ESDKittel » Mo 18. Jan 2021, 12:26

Ist UHU Endfest 300 (das alte Original) resistent gegen Natriumpersulfatätze?
In Sicherheitsdatenblatt steht "Feuchtigkeit, verdünnte Säuren und verdünnte Laugen und Mineralöl beeinträchtigen die
Bindefestigkeiten auch bei längerer Einwirkung kaum."
Ob mit Cu angereicherte Natriumpersulfatätze unter "verdünnte Säuren und verdünnte Laugen" fällt?

Hintergrund: Hab hier dünnes einseitig Cu-kaschiertes Platinenmaterial. Brauche aber Doppelseitiges.

sysconsol
Beiträge: 3402
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von sysconsol » Mo 18. Jan 2021, 12:46

Da hat die Ätzlösung doch kaum Angriffsfläche, schließlich ist der Großteil des Klebers von der Platine bedeckt.

Wichtig: Erst vollständig aushärten lassen.

Antworten