Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1994
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Gartenschlauch

Beitrag von Julez » Sa 8. Mai 2021, 14:13

Torpert hat geschrieben:
Sa 8. Mai 2021, 13:30
Gibt es ein Gartenschlauchsystem, bei dem ich den Schlauch mit Pistolensprühgriff permanent am geöffneten Wasserhahn hängen lassen kann?
[]
Ja, zumindest was die Schlauchverbindungen angeht.
https://www.agrimarkt.info/shop_detail. ... hanschluss
https://www.agrimarkt.info/shop_detail. ... nengewinde
Wenn man da die Schlauchschellen etwas schmiert und fest anzieht, kommt da auch über längere Zeit nicht_ein_Tropfen Wasser raus.
Ich kenn leider keine Pistolensprüher mit diesem System, aber ich denke, das kann nicht allzu schwer sein, da was zu adaptieren.
Einziger Nachteil des Systems, es lässt sich nicht unter Druck öffnen. Also Wasserhahn zu, mit Pistole Restdruck ablassen, dann erst gehts.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3069
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Hansele » Sa 8. Mai 2021, 15:03

Geka wäre auch meine Wahl dafür, ggf. die Verschraubbaren nehmen.

Dann so eine Pistole und gut ist, diese gibt´s auch billiger im Netz:

https://www.fleischereibedarf-gastrotec ... le-1-2-3-4

Die hatten wir beim Bund im Einsatz und die waren 24/7 direkt an 6-7 Bar (direkt an der Hauptleitung im Keller) angeschlossen.

virtexultra
Beiträge: 43
Registriert: So 9. Dez 2018, 11:30

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von virtexultra » Sa 8. Mai 2021, 15:05

Der ursprüngliche Hersteller vertreibt das unter dem Namen GEKA Plus. Dort gibt es dann auch passende Pistolensprüher.
Diese lassen sich aber schwerer öffnen (auch drucklos) als das Gardena System. Ich will bei Gelegenheit meine Schläuche mal auf Zweiohrklemmen umrüsen, da normale Schlauchschellen unangenehm in die Hand drücken beim Öffnen.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Sa 8. Mai 2021, 16:21

wickel doch einfach isoband über die kanten von den schellen.

duese
Beiträge: 4780
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von duese » Sa 8. Mai 2021, 17:56

Darf ich die Schlauchschelle aus Draht in den Ring werfen?

viewtopic.php?f=14&t=11340

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1192
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von licht_tim » Sa 8. Mai 2021, 18:07

Also ich hab mit Gardena bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Der Wasserhahn steht oft offen weil ich vergesse den zu schließen. Es muss aber original Gardena sein, das Nachbauzeug taugt meist nichts.
Die geka Kupplungen sind mir zu groß für 1/2 Zoll. Bei 3/4 und 1 Zoll dann geka.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Sa 8. Mai 2021, 19:49

ich habe die notwendigkeit für bithalter/verlängerungen gehabt, und billig gekauft.
zunächst also mal die ganz einfachen die jeder kennt, schwarzer 6kant, verchromte hülse.

Die eiern zwar ein wenig, aber erfüllen ihren zweck. Denkt man. Am Anfang.

Wenn man mal einen guten hatte, und dann im wechsel die billigen, und normale galvanisierte stahlschrauben benutzt, vielleicht noch mit 20cm verlängerung tief an der rückwand eines schaltschranks, oder in tiefen schraubenlöchern, dann fällt einem irgendwann wie schrauben von den bithaltern, ähm, wie schuppen aus den haaren, also wie tomaten von den augen, auf, dass beim hochwertigen bithalter der magnet den bit festhält, UND auch am bit noch die schraube.

beim billigen wird der bit auch vom magnet festgehalten, die schraube aber nicht.

ich hab 10 stück von den billigen für weniger als 4 usd gekauft, und ein paar längere 80er/150er.

es liegt nicht am magneten.
wer das nicht glaubt: man nehme einen magnet, z.b. neodym scheibe 5x1 (hatte ich gerade zur hand), pappe die hinten auf den bit, und man kann nun an der bitspitze magnetisch eine schraube halten.
Dann stecke man das gesamtkunstwerk in den billigen bithalter: schraube fällt sofort ab. Auch wenn die polung zum magnet im bithalter passt, und die magnete sich aufaddieren.

jetzt hab ich ja nicht umsonst so viele von den dingern gekauft, weil das so kleinkram ist der immer wenn man es braucht gerade verlegt ist, oder man arbeitet damit, spannt kurz um, *zack* verschwunden in eine andere dimension.

mehrere werkzeugkisten, mehrere schrauber, mehrere getrennte örtlichkeiten.

der billigste bithalter vom würth, einfachste form "c", bei dem hält die schraube am bit.
(https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... %255B%255D)

beim wiha schnellwechselhalter "clickfix" auch.

kurzum, das problem: die hülse vom halter muss aus einem magnetisch schlechtem material sein.

Hatte jetzt auf gut glück nochmal aus china hochwertigere kommen lassen mit verriegelung, aber ist das gleiche elend.
https://de.aliexpress.com/item/1005001531694764.html
Die lassen auch die schraube fallen. Das ist murks.
Als zweiten versuch hab ich etwas bestellt, was genauso aussieht wie das was bosch in seinen sets dazulegt:
https://www.ebay.de/itm/291587965173
Nur ahne ich schon, dass das der gleiche müll ist.

So einem produktbild sieht man das natürlich nicht an, welches material jetzt genau die hülse mit dem 6kantloch hat.
Im prinzip ist auch die einfache ganz schmale bauform am besten, zumindest wenn man ohne extra lang-bits in tiefe schraublöcher vordringen will
(feuchtraumsteckdosen.. am schlimmsten der kram von siemens, da passt nicht man der ganze schlanke bithalter vom schraubendolf)

hat jemand einen tipp, der nicht mit 8-12 euro pro 1 stück zu buche schlägt? Denn dann könnte ich ja gleich einen kompletten wiha x-selector kaufen, also nen bitsatz mit bithalter.
Man müsste halt vorher wissen, bei welchem die schraube auch am bit gehalten wird, sonst ist bestellen ja auch asche.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10135
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Sa 8. Mai 2021, 20:16

Beim Preis des Wiha Clickfix fällt man ja echt vom Stuhl.

Hab mal eben in der Kramkiste gewühlt:
Beim Wiha Flipselector 7947-055 ist nen Bithalter bei, der sehr aus wie der von Würth.
Mit nem Bit drinne kann ich damit nen Knipex Superknips anheben :lol:
(ganz abheben geht nicht)

Stefan
Beiträge: 193
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Stefan » Sa 8. Mai 2021, 20:35

Beschäftige mich aktuell auch mit dem Thema Gartenschlauch etc. Habe mich letztlich gegen Geka und für Gardena Profi und 3/4“ Schlauch entscheiden. Der Kram kommt die Tage an, werde dann berichten. Vorteil beim Profi System ist halt die schnellkupplung in Verbindung mit dem recht hohen Durchfluss. Bei Geka ist der Durchfluss höher, dafür sind die Kupplungen weniger praktisch. Das ganze kommt an einen geeichten Zähler an den Außenhahn. Hat jemand eine Idee, wie sich 3/4“ flachdichtende Verbinder mit Innengewinde montieren lassen? Dadurch das es keinen Anschlag gibt, habe ich Probleme da Nippel dicht einzuschrauben. Ich würde damit gerne Hahn und Zähler verbinden. Sowas meine ich: https://www.hornbach.de/shop/Verschrau ... tikel.html

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1231
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von sukram » Sa 8. Mai 2021, 21:35

Einhanfen oder Teflonband...

Stefan
Beiträge: 193
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Stefan » Sa 8. Mai 2021, 22:14

Solange bis sich das ganze nur noch Spack hereindrehen lässt? Gibt es sowas den nicht mit einfacher Flachdichtung und Anschlag?

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 5002
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Matt » So 9. Mai 2021, 08:47

https://www.ebay.de/itm/373549676794

Fällt nicht dieser Angebot rein !
(wer schon länger rumsucht, wisse, dass selbst popelige 1050ti derzeitig auch teuer über hunni gehandelt wird. So kaputt ist derzeitige Grafikkartenmarkt.. )
Dieser Karte ist zu billig und hat auch noch VGA.. das ist seit nvidia Maxwell-Chip Generation abgeschafft.
Es ist einfach eine umgelabelte Geforce 550 oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Lukas_P
Beiträge: 1609
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Lukas_P » Di 11. Mai 2021, 18:10

Was haltet ihr von diesem Oszi:
Dasda ?
und wie finde ich raus ob die angeführten funktionen dabei sind oder ob ich die Extra kaufen müsste ?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10135
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Di 11. Mai 2021, 18:17

Bei Batronix gibts nen Tab Zubehör wenn sich Dekoder und co zukaufen lassen.
Der fehlt da schonmal, also isses wohl bei.
Ansonsten die mal per Mail anschreiben.

Benutzeravatar
Lukas_P
Beiträge: 1609
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Lukas_P » Di 11. Mai 2021, 18:37

Fritzler hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 18:17
Bei Batronix gibts nen Tab Zubehör wenn sich Dekoder und co zukaufen lassen.
Der fehlt da schonmal, also isses wohl bei.
Ansonsten die mal per Mail anschreiben.
ok danke, und die generellen spezifikationen ? ich kenn mich da nicht so ganz aus grad :oops:

Bzzz
Beiträge: 965
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Bzzz » Di 11. Mai 2021, 18:51

Wer sich beim Oszikauf nicht so ganz auskennt, braucht vielleicht eher vier Kanäle statt 200 MHz (die ja eh nur aus dem gleichen 1GSa/s generiert werden). Hatte nicht letztens jemand ein DS1054Z zu verkaufen? Oder täte es gar ein geschenktes Analogoszi?

Benutzeravatar
Lukas_P
Beiträge: 1609
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Lukas_P » Di 11. Mai 2021, 18:59

Bzzz hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 18:51
Wer sich beim Oszikauf nicht so ganz auskennt, braucht vielleicht eher vier Kanäle statt 200 MHz (die ja eh nur aus dem gleichen 1GSa/s generiert werden). Hatte nicht letztens jemand ein DS1054Z zu verkaufen? Oder täte es gar ein geschenktes Analogoszi?
Sagen wir so... ich kann mit Oszilloskopen umgehen und besitze 2 Analoge die allerdings nur 15 und 25Mhz haben. 4 Kanäle brauch ich eigentlich so gut wie nie ;) ... ich hatte nur noch nie das Vergnügen selber ein digital Oszilloskop aussuchen zu (müssen)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10135
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Di 11. Mai 2021, 19:11

Beim SPI angucken will man eigentlich schon 4 Kanäle.
SCK, MISO, MOSI, nCs

200Mhz will man auch, beim Rechteck willste schon ein 10x der Abtastug, sonst siehste nur Sinus.

Generelle Specs?
Es ist eben das günstige 4 Kanal Rigol 1000er Serie in 2 Kanal.
Es ist nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut.

Mein erstes privates Oszu war Rigol DS2000 fpr 800€ und da hab ich mir die Dekoder freigehackt, sonst wärs noch teurer gewesen.

Bzzz
Beiträge: 965
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Bzzz » Di 11. Mai 2021, 19:14

Das sind doch schonmal wichtige Informationen, die da zu Tage treten... ;)

berferd
Beiträge: 743
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von berferd » Di 11. Mai 2021, 19:47

Mixed Signal Oszi ist natürlich klasse, aber ich konnte mich bisher recht gut mit einem analogen (Speicherbildröhren-)Oszi und einem USB-Logicanalyzer-Klon (10 Euro) durchschlagen. Preislich macht das einen enormen Unterschied. In der Bedienung ist es natürlich schicker wenn man alles kompakt vor sich auf dem Tisch stehen hat.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10135
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Di 11. Mai 2021, 19:58

Das verlinkte isn DSO und kein MSO ;)
MSO sind ganz nett, aber haben bei den Digitaleingängen deutlich weniger Dekoder als echte Logic Analyzer.
Deinem Chinaklon stehen dank Sigrok sehr viele Dekoder und Funktionen zur Verfügung.

berferd
Beiträge: 743
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von berferd » Di 11. Mai 2021, 20:08

Fritzler hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 19:58
Das verlinkte isn DSO und kein MSO ;)
Ah, verguckt! Dann spricht ja sogar noch weniger dafür :lol:

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 615
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

JST Stecker

Beitrag von Torpert » Mi 12. Mai 2021, 12:43

Ich verbaue manchmal Steckverbinder im JST Format, sowas hier:
2021-05-12 12_38_54-JST.png
Ich ärgere mich meistens über die miserable Qualität der Billigstecker aus dem chinesischen Sortimentskasten. Jetzt wollte ich ausprobieren, ob originale Stecker von JST besser sind. Ich finde aber nur Händler, bei denen ich einzelne Typen aussuchen kann. Kombiniert mit einer Mindestbestellmenge von 100 Stück bin ich bei den wenigen Typen, die ich so verbaue, trotzdem schnell bei über 100 €: https://www.voelkner.de/products/173758 ... ee97d11381

Weiß jemand, ob es solche Stecker auch irgendwo mit geringerer Mindestbestellmenge gibt? Oder ein Sortiment? Gerne auch ein anderer Hersteller, wenn die Qualität stimmt.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10135
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Fritzler » Mi 12. Mai 2021, 13:43

Bei TME gibts die ab 10x.
Aber genau das Modell ist erst in 40 Wochen lieferbar :shock:

Flip
Beiträge: 472
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 12:04

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Flip » Mi 12. Mai 2021, 15:41

Habe zuletzt je 50stk jeder serie und größe bei lcsc bestellt. Insgesamt habe ich 25eur bezahlt, da die stückpreisstaffel schon ganz niedrig anfängt.

Antworten