Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Mi 14. Apr 2021, 15:35

Hallo Forum.

Ich hatte das Thema ja schon im Finger-WA, aber ich glaub, das sollte doch hier diskutiert werden.
Wie schon geschrieben - mein Auto nervt mich. Und das wirklich amtlich.
Es geht um einen 2003er Audi A6 S-Line 3.0 V6
Eigentlich ein schöner Kombi.
Bild
Hier gibts die Daten (Es ist der 3l ASN Motor und es ist ein Quattro):
Bild

Sodele.
Vor einigen Tagen ging plötzlich die Ladekontrolleuchte an. Einfach so. Von einem Tag auf den anderen.
Mit viel Mühe, 2 Auffahrrampen und übelsten Flüchen wurde der Laderegler getauscht.
(Das ist bei dem Auto nicht so einfach, da Alles, ja wirklich ALLES komplett zugebaut ist.)
Danach lief die Kiste wider, und war bis heute total unauffällig.

Heute dann war nach dem Starten wider die versch****** Ladekontrolle an.
Habe das Auto ausgelesen, und es tauchten die Fehler P0300, P0304, P0305, P0306 auf.
Bedeutet Zündaussetzer in den Zylindern 4 bis 6.
Lustigerweise sind das genau die, die über dem Generator liegen.
Und Nein, der ladt nicht mehr, gemessene Klemmenspannung bei laufendem Motor 12,1Volt.
Für mich klingt das ganz ganz arg nach nem defekten Kabelbaum. Es kann ja nicht über Nacht'
eine komplette Zylinderbank kaputt gehen. Merkwürdig ist zudem, daß der Motor eigentlich einwandfrei läuft.
Das Auto bewegt sich ganz normal. Keine Leistung die fehlt, kein Geruckel.
Auch die MIL "Abgaslampe" ist nicht an.
Hat jemand Stromlaufpläne oder Verdrahtungsbilder vom Kabelbaum?
Mir wurde im WA diese Seite empfohlen: http://www.kolhosniki.ru/elsaonline'
Nur damit komme ich nicht klar. Wenn ich da die Daten eingebe, komme ich zum
Startbildschirm zurück.
Hat jemand eine Idee?
Lg, Dirk

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6266
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 14. Apr 2021, 15:45

Sind die Kohlen von der Lima noch in Ordnung?

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Mi 14. Apr 2021, 15:58

Ja, der Regler wurde ja vor etwa 2 Wochen getauscht.

ch_ris
Beiträge: 1426
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von ch_ris » Mi 14. Apr 2021, 16:05

auf die fehler würde ich nix geben.
vielleicht konmen die durch zu wenig spannung.
erstmal muss der wieder laden.

sysconsol
Beiträge: 3522
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von sysconsol » Mi 14. Apr 2021, 16:07

Werkstatterfahrung: Wenn mehrere unlogische Fehler gemeinsam auftreten, ist oft die Masse nicht ganz unschuldig.

Ergo: Das mit dem Kabelbaum oder einem Steckverbinder kann schon sein.

12V im Betrieb klingt auch nicht so gering - das sollte doch noch keine Fehler werfen...


Bevor man nach Schaltplänen recherchiert: Offensichtlich defekt (Scheuerstelle, Gammel im Stecker) ist wahrscheinlich nichts?

Benutzeravatar
Joschie
Beiträge: 1794
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Joschie » Mi 14. Apr 2021, 16:15

Was jetzt interessant wäre zu wissen, ist ob die Lima noch angesteuert wird oder nicht.
Hat die schon ein Freilauflager in der Riemenscheibe? Könnte das die Mitnahme des Ankers verweigern?

Es könnte durchaus sein das die Motorelektronik bei Unterspannung Fehler "generiert" die nicht vorhanden sind.
Habe ich im Winter am Kuga, stetig beim ersten Start am Morgen die Fehlermeldung "Störung Servolenkung" da die Batteriespannung durch Glühen und Starten auf >12,3 Volt abfällt.

Grüße
Josef

Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 1467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01
Wohnort: Saarland

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von tschäikäi » Mi 14. Apr 2021, 16:23

Also ich würde vorschlagen, erst mal sicherzustellen, dass die beiden Zündkabel nicht (unsichtbar) abfunken und möglichst nicht in der Nähe der Lima liegen.
Du hast kurze steile Hochspannungsimpulse, die könnten in die Spulen der Lima hauen und dir so den Regler schrotten.
Also neue Zündkabel, diese möglichst weit von der Lima verlegen. Dann nochmal den Regler tauschen und nicht groß rumfahren, sondern messen
wie hoch die Ausgangsspannung der Lima ist, wenn die Kiste im Leerlauf ist. Einmal direkt an der Lima, dann an der Batterie.
Idealerweise ist die Batterie dabei nicht vorher schon voll geladen.(Während dem Limabasteln Scheinwerfer und Radio anlassen oder so).
Also: es soll ein nennenswerter Strom fließen, übern Daumen 5 bis 10A.
Hast du dann mehr als um 0,5V Differenz: Sicherungen checken. Die geschraubten Flachsicherungen gammeln gerne mal.
Ausbauen, Schleifvließ, geht wieder. Kabelbaumschäden halte ich an der Karre eher für weniger wahrscheinlich.
Hatte nen 2003er A6 2,7 Biturbo mit Gasanlage, vor ein paar Jahren zum dran rumdoktern hier, da ist mir diesbezüglich nichts aufgefallen.
Danach noch nen 2,4er C5, da waren nur Unterdruckschläuche bröselig.

Elsa: ich vermute du hast das erste Symbol angeklickt, Daten eingegeben, ok?
Das ist nur die Fahrzeugauswahl, rechts daneben auf dem gelben Dreieck gibts Schaltpläne.
Jedenfalls: bei mir funktionierts.

Die Zylinderbank ist mit Sicherheit nicht kaputt, ebensowenig die Zündanlage.
Gruß Julian

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Mi 14. Apr 2021, 16:45

Vielen Dank für die Antwort, aber:

Der Wagen hat keine Zündkabel mehr. Über jeder Zündkerze sitzt ein eigenes Zündmodul.
Selbiges bekommt +12V und Masse, dazu ein gepulstes Signal vom MSG.
Ich weiss jetzt nicht, ob das Zündmodul mit 5 oder 12 Volt getriggert wird,
aber das sind nur Steuersignale, die hauen niemals irgendwo rein.
Lg, Dirk

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Mi 14. Apr 2021, 16:50

Joschie hat geschrieben:
Mi 14. Apr 2021, 16:15
Was jetzt interessant wäre zu wissen, ist ob die Lima noch angesteuert wird oder nicht.
Hat die schon ein Freilauflager in der Riemenscheibe? Könnte das die Mitnahme des Ankers verweigern?

Es könnte durchaus sein das die Motorelektronik bei Unterspannung Fehler "generiert" die nicht vorhanden sind.
Habe ich im Winter am Kuga, stetig beim ersten Start am Morgen die Fehlermeldung "Störung Servolenkung" da die Batteriespannung durch Glühen und Starten auf >12,3 Volt abfällt.

Grüße
Josef
Ich versuche das morgen darzustellen. IMHO dreht die Lima. Wie gesagt, ich versuche das morgen zu filmen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7793
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Desinfector » Mi 14. Apr 2021, 20:18

Erinnert mich etwas an meinen Fahrautomaten.

150er Elch, W169.

Kannst 1500km fahren und dann ...blupp
läuft der auf 3Pötten.
Fehler mit dem Spezialgerät gelöscht
und dann kanns weiter gehen...

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8168
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von ferdimh » Mi 14. Apr 2021, 20:29

Zu den Zündaussetzern:
Bist du sicher, dass die zu dem Zeitpunkt abgelegt wurden? Sie waren offensichtlich nicht aktuell genug, um die MIL einzuschalten. Könnten die von "sonstwann" sein?

Bedenke zu sonstigem Blödsinn, dass Lichtmaschinenriemenscheiben manchmal Freiläufe enthalten, und dass dieser Freilauf zu einem bidirektionalen Freilauf geworden sein könnte.

tom
Beiträge: 796
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von tom » Mi 14. Apr 2021, 21:32

Schau Dir mal die Masseverbindungen am Motor zum Chassis an.
Auch mal an den Marder gedacht ?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7417
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Hightech » Mi 14. Apr 2021, 22:04

Wenn die Zündspulen zum Beispiel intern Überschläge produzieren, dann kann das durchaus die Elektronik aus dem Tritt bringen.

Gary
Beiträge: 3025
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Gary » Mi 14. Apr 2021, 23:18

Der neue Regler kann schon wieder kaputt sein.
Kann auch sein das ein Kabel beim fummeln an der Lima Schaden genommen hat.

Den Zündungsfehler löschen und erst beachten wenn er bei laufendem Motor wieder kommt.

Benutzeravatar
Nicki
Beiträge: 3012
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: wo Mosel und Rhein sich treffen

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Nicki » Do 15. Apr 2021, 10:35

Hast du die Stabzündspulen (die ihre Redundanz durch erhöhte Ausfallrate ausgleichen) denn mal quergetauscht und geguckt, ob der Fehler mitwandert?

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Do 15. Apr 2021, 16:36

Nicki, ja, das habe ich getan. beide Bänke gegeneinander getauscht - nix passiert.
Im Handschuhfach lagen auch noch 4 Zündspulen, die scheinen auch zu funktionieren.
(Nicht wundern, ich habe echt viele Teile zu dem Wagen dazu bekommen.
Es existiert das originale Fahrwerk, ein kompletter Fensterheber, ein Klima und ein
Wasserkühler, Ersatzbedieneinheit für Radio und Klimatronic,...)

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Do 15. Apr 2021, 16:49

Sodele, ich hatte gestern gesagt, ich versuche das noch mal zu dokumentieren.

Hier sieht man die Klemmenspannung der Batterie ohne Belastung.
Bild

Und hier unter "Belastung." Es läuft NUR der Motor, keine anderen Verbraucher an.
https://youtu.be/vordRyXd-LI

Die Lima lädt definitiv nicht, das zeigt auch die Ladekontrolle:
https://youtu.be/4CdE0zShjec

Der Motor klingt gaaaanz ruhig, wie immer. (Zylinderbank BFS):
https://youtu.be/woYG5UUH0Rc

Und die Lima dreht definitiv mit. Sorry, besser hab ich das nicht hinbekommen.
Aber man siehr ja, wie sich das Rädle dreht.
https://youtu.be/lSVpW507cZ4

Wovon ich jetzt kein Bild habe: Die Fehler, die ich gestern rausgelöscht hatte
sind heute wider da. P0300, P0304, P0305, P0306.
Wie man aber sieht, läuft der Motor eigentlich gut. Ich werd zum hirsch ;-)
Lg, Dirk

da1jo
Beiträge: 150
Registriert: Di 25. Nov 2014, 09:45
Wohnort: 64319

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von da1jo » Do 15. Apr 2021, 16:57

Obelix77 hat geschrieben:
Do 15. Apr 2021, 16:49


Und die Lima dreht definitiv mit. Sorry, besser hab ich das nicht hinbekommen.
Aber man siehr ja, wie sich das Rädle dreht.
https://youtu.be/lSVpW507cZ4
Ja ist das eine Lima mit Freilauf ? Aussen die Rolle dreht klar aber was ist mit der inneren Achse ?

Gruss Jörg

Benutzeravatar
Obelix77
Beiträge: 2150
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Obelix77 » Do 15. Apr 2021, 17:20

Hmmmm. Ganz ernsthaft gefragt: Wozu braucht denn eine Lichtmaschine einen Freilauf???
Ich kenne das nur so, daß der Generator über einen Keilriemen vom Motor Zwangsgetrieben wird.
Im Netz steht zwar, daß es das gibt, und sogar wir man das prüfen kann (Wozu aber der Generator wider raus muss*grrr*),
ein "Warum" wird aber nicht erklärt.
Naja, falls das das Problem sein sollte, könnte ich die Achse ja einfach ankleben oder festpunkten.
Schließlich hat das beim guten alten Passi 35I oder Golf2 auch jahrzehnte lang funktioniert.
Warum dieser Aufwand?

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8168
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von ferdimh » Do 15. Apr 2021, 19:14

Warum das wirklich sein MUSS frage ich mich auch schon.
Die Begründung für den Freilauf ist im Wesentlichen, dass der Motor, wenn er verdichtet, kurz abbremst. Der kurze dicke Stator hat noch Restschwung und kann so kurzzeitig "falschrum" den Motor antreiben. Dabei wechselt die Seite des Keilriemens, die Kraft führt, kurzzeitig (und häufig).
Ich nehme an, dass das einmal zu Problemen in so einem modernen verbauten Riementrieb führte und dann der Freilauf zum "Stand der Technik" wurde.

manuel
Beiträge: 582
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von manuel » Do 15. Apr 2021, 20:32

Ohne Freilauf verreckt der Riemenspanner oder der Riemen selber wegen Spitzenbelastung. Habe auch schon Freilauf nachgerüstet um dem Gezappel vom Riemenspannern Ruhe zu geben. Das der Kaputt geht kommt vor aber eher selten. Ich würde den erneuern wenn kaputt und nicht entfernen.

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 1014
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Harley » Do 15. Apr 2021, 20:44

Freilauf Lichtmaschine: guckst Du hier https://www.youtube.com/watch?v=Bby95MxDmYk
ab 26:08 :mrgreen:

sysconsol
Beiträge: 3522
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von sysconsol » Fr 16. Apr 2021, 07:49

manuel hat geschrieben:
Do 15. Apr 2021, 20:32
Ohne Freilauf verreckt der Riemenspanner oder der Riemen selber wegen Spitzenbelastung.
Zumindest an zwei Fahrzeugen, bei dem der Lichtmaschinenriemen mit der Lichtmaschine gespannt wurde, ist weder ein Spanner noch der Riemen noch die Lichtmaschine kaputt gegangen.
Waren 4Zyl. 4 Takt Ottomotoren.
Ein KFZ um die 250.000km, das andere ein ganzes Stück mehr.

Kann mir nicht vorstellen, dass sich da etwas geändert hat.
Außer, dass eine LiMa heute keinen extra Riemen mehr hat.
Und mehr Leistung bringt (oben genannte hatten 70A angegeben).

Wenn eine LiMa nicht belastet wird, hat stellt die allerdings eine rotierende Masse mit entsprechender Energie dar.
Möglich, dass das rechnerisch von Nachteil ist, wenn der Motor abtourt.
Allerdings muss der ja auch gegen die selbe Belastung hochtouren.
Immerhin ist dann in der Lichtmaschine das Wechselmoment innerhalb der Welle nicht so groß.
Aber rechtfertigt das den Aufwand eines Freilaufes? Glaub ich nicht.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 3445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Robby_DG0ROB » Fr 16. Apr 2021, 07:55

Die Kurbelwelle macht auf der Seite, wo die Riemenscheiben sind, schon erhebliche Drehschwingungen. Das ist auch der Grund, warum es Motoren gibt, deren Steuerkette auf der Kupplungsseite ist, was auf dem ersten Blick als "Fehlkonstruktion" wirkt.

Zum Generatorfreilauf hatte ich hier auch schon meine Erfahrungen geschrieben: viewtopic.php?f=14&t=2529&p=195895#p195895

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1767
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Mein Autowagen geht mir auf die Nerven!

Beitrag von Toni » Fr 16. Apr 2021, 07:59

Eine starr gekoppelte Lima am Riemen ist ja ein Feder-Masse System, das in Resonanz geraten könnte.
Der Freilauf verhindert das.

Antworten