Kölleda Verstärker Anlage

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von andreas6 » Do 31. Dez 2020, 12:59

Solange kein Signal anliegt, sind die Ausgänge harmlos. Also leise drehen vor dem Umklemmen. 100V beißt schon merkbar, da fliegt dann der Seitenschneider. Diese Verstärker müssten leerlauffest sein.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Fritzler » Do 31. Dez 2020, 16:18

Beim Amp reparieren bin ich schonmal an beide Vorstufentransen gekommen (die Kühlfahnen von TO220).
Das waren +-35V, also 70V.
Da zuckt der Arm gut im Basstakt ;)

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von andreas6 » Do 31. Dez 2020, 16:27

Tapfere Telefonisten halten schon 60V aus. Wenn man aber eine Fernschreibleitung erwischt, beißt es doppelt so heftig. Gibt es heute alles nicht mehr...

MfG. Andreas

Nello
Beiträge: 1352
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Nello » Do 31. Dez 2020, 18:06

xanakind hat geschrieben:
Mi 30. Dez 2020, 00:20
Der Trumm ist bei dir genau richtig! :D
Genau das habe ich auch gedacht. Passt perfekt zu Gobis Auto - bloß leider nicht da rein. :roll: Folgeprojekt wäre also ein gechoppter Kleinbus im selben Stil. Vielleicht ein Setra oder Neoplan der ersten Serien. Dazu dann der Kölleda zur Innen- und Außenbeschallung.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Wulfcat » Do 31. Dez 2020, 18:20

Nello hat geschrieben:
Do 31. Dez 2020, 18:06
xanakind hat geschrieben:
Mi 30. Dez 2020, 00:20
Der Trumm ist bei dir genau richtig! :D
Genau das habe ich auch gedacht. Passt perfekt zu Gobis Auto - bloß leider nicht da rein. :roll: Folgeprojekt wäre also ein gechoppter Kleinbus im selben Stil. Vielleicht ein Setra oder Neoplan der ersten Serien. Dazu dann der Kölleda zur Innen- und Außenbeschallung.
Selbstverständlich dann aber über nen zusätzlich eingebauten Wechselstromgenerator betreiben/am besten über den Fahrzeug-Motor angetrieben..... Kein Neuzeitliches Halbleitergrab zur Stromversorgung....... :mrgreen:
Röhrensound überall.....

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3490
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Gobi » Fr 1. Jan 2021, 16:43

Tatsächlich wurden die als "Schiffszentrale" bezeichnet, der Gedanke ist also gar nicht so falsch. Ich kann mich aber beherrschen :mrgreen: :roll:
Bildschirmfoto 2021-01-01 um 15.45.07.png

jodurino
Beiträge: 1254
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von jodurino » Fr 1. Jan 2021, 16:50

Gobi hat geschrieben:
Fr 1. Jan 2021, 16:43
Tatsächlich wurden die als "Schiffszentrale" bezeichnet, der Gedanke ist also gar nicht so falsch. Ich kann mich aber beherrschen :mrgreen: :roll:
Bildschirmfoto 2021-01-01 um 15.45.07.png
Ach, so ein Raddampfer als schwimmender Makerspace hätte doch was.
Treffen dann immer an der Anlegestelle

cu
jodurino

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8187
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von xanakind » Fr 1. Jan 2021, 17:07

Um mein Kurzarbeitergeld aufzustocken habe ich letztes Jahr auf einem Partyboot in Frankfurt gearbeitet.
Das ist anfangs schon sehr ungewohnt.
Wenn man auf einer Leiter oder auf dem Dach steht, spürt man die Wellenbewegungen ziemlich stark.
Bei Arbeiten auf dem Dach muss man höllisch aufpassen, dass einem der kraftvolle Makita Akkuschrauber nicht aus der Hand gedreht wird--> 30cm weiter geht es 5 Meter in die tiefe und direkt in das Wasser.
Nein, ich habe tatsächlich kein Werkzeug versenkt :)
Zuletzt geändert von xanakind am Fr 1. Jan 2021, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8187
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von xanakind » Fr 1. Jan 2021, 17:08

Gobi hat geschrieben:
Fr 1. Jan 2021, 16:43
Tatsächlich wurden die als "Schiffszentrale" bezeichnet
Woher kommt denn eigentlich der Name?
Kölleda klingt wie ein Nudelsieb von IKEA :D

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3490
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Gobi » Fr 1. Jan 2021, 17:09

ist glaube ich ein Ort? Aber stimmt :mrgreen:

EDIT: ja, man muss es nur thüringisch aussprechen.. gar nicht weit weg von meiner Geburtsstadt!

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von gafu » Fr 1. Jan 2021, 18:06

Da gibts auch ein "funkwerk-museum".
Bin extra hingefahren. Am funkwerkmuseum stand, man soll sich beim heimatmuseum melden, wenn man ins funkwerkmuseum will. Und am heimatmuseum stand, man solle sich am Funkwerkmuseum melden.
An beiden waren die türen ZU.

Bin dann wieder nach hause gefahren.
(das war lange vor corona, könnte 2016 gewesen sein)

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3490
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Gobi » Fr 1. Jan 2021, 19:26

ah, gut zu wissen - das hätte ich nämlich beim nächsten Elternbesuch auch eingeplant!

Nello
Beiträge: 1352
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Nello » Fr 1. Jan 2021, 19:33

Gobi hat geschrieben:
Fr 1. Jan 2021, 17:09
ist glaube ich ein Ort? Aber stimmt :mrgreen:
Kerpen?
"Wo jeht et denn hää noah Kölle?"
"Kölle? Kölle da!"

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von gafu » Fr 1. Jan 2021, 19:48

die haben ne telefonnummer, diesmal würde ich einfach vorher anrufen und fragen ob an dem tag geöffnet ist.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3490
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Gobi » Fr 1. Jan 2021, 21:24

gibts da Netz? :mrgreen:
Im Ernst, ich hatte das neulich bei einem hochinteressanten Dorfmuseeum voller Landmaschinen, extra einen Umweg gefahren, "Rufen sie Herrn XYZ an" aber Null Netz :roll:

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von gafu » Fr 1. Jan 2021, 21:29

naja, du bis in diesem entwicklungsland.. wie hieß es doch gleich.. schland. oder so ähnlich.

willst du zuverlässig netz haben, musst du zu diesem "ausland" fahren.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11852
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von uxlaxel » Fr 1. Jan 2021, 23:03

Gobi hat geschrieben:
Fr 1. Jan 2021, 19:26
ah, gut zu wissen - das hätte ich nämlich beim nächsten Elternbesuch auch eingeplant!
ein bekannter aus dem nachbarort hatte es mit viel glück und beziehung mal geschafft, da reinzukommen und fand es auch nicht so besonders. er meinte, ich solle mir den weg sparen, es wäre immer zu. das ist aber auch mindestens 5 jahre her. ich glaube nicht, dass es besser geworden ist inzwischen.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3490
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Gobi » Sa 2. Jan 2021, 00:05

Traurig, ähnlich ging es mir mit dem Eisenacher Motorenwerk (ich habe ja immerhin so eine Maschine) - kommt man da an - ja, es gibt ein Museum aber hauptsächlich eine gigantaische Fabrikruine. (Treppenwitz: die Firma BMW hat sich aber die EMW Markenrechte gesichert)

ok. wir schweifen gewaltig ab..

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11852
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von uxlaxel » Sa 2. Jan 2021, 00:12

Gobi hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 00:05
Traurig, ähnlich ging es mir mit dem Eisenacher Motorenwerk (ich habe ja immerhin so eine Maschine) - kommt man da an - ja, es gibt ein Museum aber hauptsächlich eine gigantaische Fabrikruine. (Treppenwitz: die Firma BMW hat sich aber die EMW Markenrechte gesichert)

ok. wir schweifen gewaltig ab..
Das Museum der EMW / AWE ist umgezogen, zwischenzeitlich war es mal in einem Pavilon und inzwischen hat es wohl seit kurzem ein endgültiges Domizil gefunden.
Die Markenrechte für EMW liegen zwangsläufig bei BMW, da das AWE seinerzeit mal zu 100% von BMW gekauft wurde. Dass da nach dem Krieg eine Abspaltung erfolgte, war sicherlich nicht im Sinne der Münchner.

gtfn-e
Beiträge: 7
Registriert: Do 27. Aug 2020, 10:48

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von gtfn-e » Sa 2. Jan 2021, 01:40

uxlaxel hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 00:12



Das Museum der EMW / AWE ist umgezogen, zwischenzeitlich war es mal in einem Pavilon und inzwischen hat es wohl seit kurzem ein endgültiges Domizil gefunden.
Die Markenrechte für EMW liegen zwangsläufig bei BMW, da das AWE seinerzeit mal zu 100% von BMW gekauft wurde. Dass da nach dem Krieg eine Abspaltung erfolgte, war sicherlich nicht im Sinne der Münchner.
Eigentlich hat sich BMW 1945 aus Eisenach verpisst und damit abgespalten und nicht umgekehrt.

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Cubicany » Sa 2. Jan 2021, 10:52

Zur Namensgebung:

Es gibt teils recht banale Gründe.

Ein Nachbar hat einen uralten "Taschenrechner" mit recht
kleinen Nummernröhren, der sich meine ich Soemtron 220
oder so nennt.

Bekomme den eventuell irgendwann mal, wenn seine Putzfrau
wieder zu sehr tobt.

Da ist der Name "Soemtron" ja eine Verschmelzung von Soemmerda und Elektron.

Soemmerda ist eine Stadt irgendwo in der ehemaligen Ostzone. Fragt nicht, wo genau.

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von andreas6 » Sa 2. Jan 2021, 11:12

Geografie verschlafen? Sömmerda ist ein Nachbarort vom Kölleda, beide liegen in Thüringen.
Soemmerda.png
MfG. Andreas

runni
Beiträge: 85
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:54
Wohnort: München

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von runni » Sa 2. Jan 2021, 11:18

OT: hey da ist ja sogar Naumburg mit darauf... nur zu klein um meine Werkstatt aus zu machen :mrgreen:

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von andreas6 » Sa 2. Jan 2021, 11:25

Das gibts auch in größer:
Naumburg.png
MfG. Andreas

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8837
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Kölleda Verstärker Anlage

Beitrag von Bastelbruder » Sa 2. Jan 2021, 11:49

Hab ich doch noch richtig in Erinnerung, das ist eine wirklich komische Gegend. Und Schiffzentralverstärker haben einen Nutzen auf Schiffen, man beachte auch den auf der Karte gezeigten Fluß. :lol:
Bild

Antworten