Kartoffeln im Moor

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2783
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von ESDKittel » So 20. Dez 2020, 12:30

Solange die solaren Zellen aktuell mehr Leistung liefern als hinten abgenommen wird (+Verluste) tun da normale Schaltnetzteile durchaus.
Problematisch sind das Startverhalten und Lichtflauten.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » So 31. Jan 2021, 12:34

Ich hatte 4 IBC Container mit Regenwsser voll gelassen. War kein Problem, wir haben ja kein frost mehr. Jetzt hat es doch einen Tag stark gefroren. Also flugs etwas Mist dran, AOK wohl gehen.

Ich vermelde hiermit den Tod von 4 IBC Containern. War wohl doch ne blöde Idee.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 5143
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Matt » So 31. Jan 2021, 12:41

uuuh...fuck ! Da reicht wohl nicht paar Tube Uhu

Miraculix
Beiträge: 621
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Miraculix » So 31. Jan 2021, 13:48

Tröste dich, die gibt es doch an jeder Ecke.

Ich hab meine immer im Klärwerk geholt. Für 5€ in die KK bekam ich gereinigt ibc 1000L Fässer auf Palette. Da war vorher fällungsmittel drin für die Aufbereitung.

Die alten kannst du oben öffnen und als holzlager nehmen. Lässt sich dann auch per Frontlader bewegen.

radixdelta
Beiträge: 1893
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von radixdelta » So 31. Jan 2021, 16:03

Ich habe die IBC schon öfter mal vergessen und mir ist noch NIE einer kaputt gefroren, auch bei tagelangem Dauerfrost mit zweistelligen Minusgraden nicht.
Wo sind die bei dir kaputt gegangen?

Wenn du Glück hast findest du neue Blasen per Kleinanzeigen in der Nähe, IBC werden gern zum Brennholz lagern genutzt, die Blasen werden dann verschenkt oder für max 5€ verkauft.
Bei uns kosten IBC ab 15€ mit Holzpalette, die will keiner, für Metall zahlst du 25-30€ und für Kunststoff 35€. 5€ wären ein Träumchen.

bastelbjoern
Beiträge: 501
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von bastelbjoern » So 31. Jan 2021, 16:15

Ich hab da mal ne frage zu deinem seismischen Brunnen: hat der etwas druck ?
wenn ja könnte ein Hydraulischer Widder gehen (ram pump googeln)

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » So 31. Jan 2021, 17:34

Nein, die sind leider Drucklos.

Miraculix
Beiträge: 621
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Miraculix » So 31. Jan 2021, 22:00

radixdelta hat geschrieben:
So 31. Jan 2021, 16:03
Bei uns kosten IBC ab 15€ mit Holzpalette, die will keiner, für Metall zahlst du 25-30€ und für Kunststoff 35€. 5€ wären ein Träumchen.
Ich gebe zu das ich die jungs schon länger kenne und oft genug beruflich dort war. Wir haben gemeinsam einige Kühe vom Eis geholt. Vitamin B und so :lol:

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » Fr 26. Feb 2021, 19:38

Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen da,will man mit den Kartoffeln loslegen.
Hier im Moor ist es wohl aber noch zu nass.
20210226_183731.jpg

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Wulfcat » Fr 26. Feb 2021, 20:58

Noch mal zu der Solar versorgung der Pumpen.... Direkt mit Solarzelle auf Pumpe, auch mit Wandler dazwischen wird, ausser bei Sonnen volleinstrahlung immer Probleme Machen. Am besten mit Wandler nen Accu Laden und von da aus die Pumpe betreiben.... Natürlich den Accu entsprechend schützen....... Dann kann die Pumpe mit der richtigen Leistung laufen Nur halt mit grösseren zeitabständen......
Ich hab schon Solarpump einrichtungen gesehen, wo sich die Pumpe bei trüben Licht quälte und die Notwendige Förderhöhe nicht erreichte...... Wenn man den Strom halt sammelt und die Pumpe nur einen kleinen Zeitraum, dann aber richtig fördert, Hat man mehr davon.....

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » Sa 27. Feb 2021, 13:44

Mit Akku und Wandler wollte ich unbedingt verhindern. Bringt immer Probleme anderer Art.
Heute getestet: 50Wp Solarmodul mit 18V Nennspannung an 24 Volt Pumpe.
Ergebnis:läuft perfekt. Springt bei Sonne an, ohne Sonne halt nicht. Pumpt locker 2m hoch. Bin begeistert.
20210227_123954.jpg

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7259
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Hightech » Sa 27. Feb 2021, 18:22

VIDEO! ;)

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » Sa 27. Feb 2021, 21:10

Hightech hat geschrieben:
Sa 27. Feb 2021, 18:22
VIDEO! ;)
Ist in Vorbereitung. Vorher kommt das Video mit der Hundetür ;-)

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » So 28. Feb 2021, 18:12

Hier ist schon mal das Video mit der Hundetür. Das Video mit dem Kartoffelwasser folgt alsbald:
https://youtu.be/Qjp9jd0kiF4

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10478
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Fritzler » So 28. Feb 2021, 18:50

Mach nochn Sensor drunter, sonst ersticht das Ding ja den Hund :shock:

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von gafu » So 28. Feb 2021, 18:53

irgendwie war der kamerafokus wohl in corona-quarantäne^^

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » So 28. Feb 2021, 19:09

Ist da etwas unscharf?
Ist mir gar nicht aufgefallen.

runni
Beiträge: 85
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:54
Wohnort: München

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von runni » So 28. Feb 2021, 19:23

Ich lese ständig Kartoffeln im Motor und frag mich was das soll. :mrgreen: :roll: :lol:

andreas6
Beiträge: 3102
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von andreas6 » So 28. Feb 2021, 20:00

Brille putzen hilft. Moor ist ein bekannter deutscher Begriff für ein Gelände.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4376
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von gafu » So 28. Feb 2021, 20:52

hat so den anschein, als war autofokus aus, und der fokus 40cm vor der kamera, aber mit 2m abstand gefilmt

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Wulfcat » So 28. Feb 2021, 21:58

runni hat geschrieben:
So 28. Feb 2021, 19:23
Ich lese ständig Kartoffeln im Motor und frag mich was das soll. :mrgreen: :roll: :lol:
Wenn du die Kartoffeln vergährst, sie destellierst und den endstandenen Alkohol in den Vergaser kippst, machen Kartoffeln im Motor Sinn...... :lol: :lol:
Voll Öko...... :twisted:
Duck und Wech

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » Mo 8. Mär 2021, 17:33

Die Bewässerungsanlage für die Kartoffeln ist fertig. Das ganze habe ich wieder in ein Video gepackt.

https://youtu.be/zZn-yiK69EI Der Kartoffelwassersolarmodulcontainer.

Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » So 25. Apr 2021, 19:54

Um die Kartoffeln zu transportieren, benötigt man einen Anhänger. Tesla hier aus den Forum fand den bei uns vorhandenen Anhänger etwas... bearbeitungsbedürftig, daher habe ich ihn mal komplett und sorgfältig mit viel Mühe restauriert (den Anhänger, nicht Tesla).

https://youtu.be/qBemW0-SUE0


Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4158
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Kuddel » Mo 24. Mai 2021, 12:53

Hat schon mal jemand Erfahrungen mit Foliengewächshäusern gemacht? Insbesondere die von dieser dänischen Firma?

200 Euro für ein 3x4 meter Gewächshaus ist ja ein angenehmer Preis. Oder hält das nur ein Jahr?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7259
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kartoffeln im Moor

Beitrag von Hightech » Mo 24. Mai 2021, 13:33

Die Folie muss nachweislich UV beständig sein. Der Hersteller sollte schon 5-10 Jahre Garantie darauf geben!

Antworten