Auto fängt dem Ruckeln an.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2595
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Julez » Di 18. Feb 2020, 11:43

Ein Steckzyklus allein reicht oft schon aus, um den Kontakt bei leichter Korrosion temporär wieder herzustellen. Nicht umsonst gibt es den Begriff "Wackelkontakt". Wackelt man an diesem, wird er wieder hergestellt. Wo ohne Öl kein Kontakt ist, wird mit Öl auch keiner sein.
Es sei den natürlich, irgendwelche Kriechströme haben die Bordelektronik verwirrt und zum Ausschalten einzelner Verbraucher geführt.
In sofern sind Öle und Vaseline mehr Präventiv- als Reparaturmaßnehmen. Ich habe hier im Forum allerdings von Kontaktfetten mit Schleifstoffen drin gelesen, da kann es natürlich anders sein.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Di 18. Feb 2020, 12:22

Für einen Kunden versenken wir Schalter und Taster für Geräte, die draussen stehen, komplett in Öl, einem Trafoöl.
Das Öl erreicht dann auch die Kontakte und es funzt wunderbar. Es treten dabei grad mal Spannungen von maximal 60V auf,
oft auch weniger (Wechselsprechanlagen)

radixdelta
Beiträge: 2116
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von radixdelta » Mi 19. Feb 2020, 14:08

Ich hatte grad gestern abend wieder das übliche Wackeln einer billigen LED-Taschenlampe. Normalerweise gibt es für diese Teile einen Sprühstoß Kontaktspray, dann geht es wieder. Kontaktspray war aber gerade unbekannt verlegt, also Vaseline auf die Kontakte, wieder zusammengebaut und es tut wieder Wackelfrei und auch etwas heller als vorher.

Ich denke beim Zusammenbau werden Oxidschichten durchkratzt und dank Vaseline kommt da keine Luft dran? Sonst weiß ich auch nicht warum das so gut hilft. Aber es hilft verdammt oft. Beim Auto nehme ich meist etwas Polfett für Kontakte aller Art.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Mi 19. Feb 2020, 14:45

bei meiner jetzigen Karre wollte schon der Masseanschluss an der Karosserie gammeln.
bekam grünen Anflug. Also gesäubert und auch Vaseline rüber. Schon 3 Jahre her und es ist immer noch Fett dran.
Ich hab den Wagen jetzt seit 2012 und es war auch noch kein Batteriewechsel nötig.
Bj '09, aber ob der vorher 'ne neue bekommen hatte, weiss ich nicht mal.

Nachdem mich aber die Start-Stop Automatik nerven wollte, hatte ich die Batterie (gesonderte im Kofferraum) ausgebaut.
Nerven im Sinne von:
z.B. an der Ampel aus gehen. normal.
aber beim Starten sollen: SCHRUMM - alles aus. GANZ aus. incl Radio neu stellen.
Keine Ahnung wieso das nicht von der Hauptbatterie aufgefangen werden kann.
Damals noch in der Garantiezeit eine neue Start-Stop Batterie bekommen, dann gings einige Zeit.
Dann fing das aber wieder an, wieder neue Batterie.
Beim 3. mal:
LECK MICH hab keinen Bock mehr - ausgebaut. Seitdem Ruhe.
Ich fahre sowieso kaum inner Stadt, pure Langstrecke.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8620
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Hightech » Mi 19. Feb 2020, 19:53

Zündspule getauscht, ruckeln ist weg :P

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Mi 19. Feb 2020, 21:01

Und? Wie sah die aus?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8620
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Hightech » Mi 19. Feb 2020, 22:36

Alles ist vergossen, siehste Nix.
Aber ich habe bei der Isolationsmessung nicht festgestellt, weil ich nicht Sekundär gegen Primär gemessen habe, sondern Sekundär und dann über das Zündmodul.
Zum Glück hat das keinen Schaden genommen!!

Robby_DG0ROB
Beiträge: 3896
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Robby_DG0ROB » Mi 19. Feb 2020, 23:40

Primär gegen Sekundär wird man immer was messen, da es ja einen gemeinsamen Anschluß gibt. Teilweise hat der Verguß Haarrisse, die man kaum sieht. Wenn es mal irgendwo überschlägt, bildet sich durch Karbonisierungen des Materials Strecken mit geringerem Widerstand, so dass die folgenden Überschläge dann schon bei geringeren Spannungen bzw. weniger Luftfeuchte usw. erfolgen. Bei den rotbraunen Verteilerkappen und -fingern aus Phenolharz-Pressmassen konnte man das recht gut sehen.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8620
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Hightech » Do 20. Feb 2020, 08:13

Bei den Doppelzündspulen gibt es keine Verbindung zwischen Primär und Sekundär, ebenso sind die beiden Sekundärspulen von einander getrennt.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Bastelbruder » Do 20. Feb 2020, 09:01

Die "plötzliche" Alterung funktioniert auch völlig ohne Haarrisse. Schuld sind Hohlräume im Verguß in denen völlig unscheinbar ein kleines Sekundärfeuerwerk brennt. Zu Anfang sind das nur Glimmentladungen, die mit zunehmender Anzahl eindringender (und später lokal erzeugter) Gasmoleküle irgendwann zu echten Knallfunkenstrecken werden. Das UV-Licht dieser Entladungen führt zur weiteren Zersetzung des Porzellators und irgendwann fehlt die Energie dort wo man sie eigentlich bräuchte. Ein Iso- und Funktionstest bringt zu der Zeit keinen Aufschluß, der Fehler ist immer noch hoch sporadisch (Ruckeln). Erst wenn sich auf der Oberfläche ausgehend von den darunter versteckten Kohlestrecken Gleitentladungen bilden, kann man von Außen was sehen - aber dann läuft die Karre vermutlich garnicht mehr.
Entdeckt habe ich diesen Mechanismus in einer xerografischen Druckmaschine aka Laserdrucker ...

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Do 20. Feb 2020, 10:59

oder früher an CRT-Fernglumsen.
Also Pfusch-Reparatur: Irgendein aushärtendes Zeugs rüber (vorher so gut es geht säubern)
und schnell verkaufen :mrgreen:

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Mo 24. Jan 2022, 11:55

Update:
Ich habe für die Kiste frischen Segen vom Überwachungsverein.

Dem Wagen ruckelt noch immer.
Bin halt am Freitag hin, direkt nach der 40Km Arbeitswege-Fahrt.
Da ruckelt er ja nicht :mrgreen:

Aber nur wenn der so 2 Tage bei feuchtem Wetter stand.
dann schmeisst er gerne mal die OBD-Leuchte mit dem Fehler "misfire Cyl 4"

seit dem ersten Vorfall (mit misfire Cyl 2)

sind beide Spulen neu, natürlich Zündkerzen, Injektoren.
für 2 und 4 sind neue Zuleitungen von Steuergerät zur Zündspule verlegt worden.

heute Morgen nach feucht bockte das Ding nun auch wieder.

Was ich noch weiss, (seit letztem Service) ist, dass an 4 die Kompression ca 9,5Bar beträgt.
Das ist etwas weniger als so um 11 laut Benz.

müsste DAS dann aber nicht auch bei den Fahrten von Montag Nachmittag bis Freitag dann auch bocken?
In dem Zeitraum tuts das aber definitiv nicht.

kann DAS fürs Bocken nach 2 Tagen Stillstand sein?
An Wochenenden fahre ich zur Zeit nie mit dem Wagen.

Ich kann den Fehler mit meinem Diagnosegerät "wegdrücken" und dann fährt er erstmal
die ganze Woche über völlig normal. Schon irgendwie schräg - oder?

Ich glaub ich werde mal mit ner Heizmatte das Steuergerät warm halten. Das steckt ja am Motor ganz obenauf.
Wenns dann nicht spackt, isses einigermassen klar.

Benz A150 W169

daruel
Beiträge: 1305
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von daruel » Mo 24. Jan 2022, 12:03

Gerne reißt die Vergussmasse in den Zündspulen, grade wenn es diese Einzelnen sind. Eventuell kommt da ja feuchtigkeit rein und will rausgeheizt werden.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Mo 24. Jan 2022, 12:18

die Dinger sind einmal 2 Jahre und
einmal 16 Monate alt.

Ich wusste damals beim ERSTEN Vorfall mit Cyl 2 nicht, dass das Ding 2 Zündspulen hatte.
Da hatte ich RICHTIG defekte Zündspulen.

So liess ich die defekte tauschen, die den Fehler an 2 verursacht hatte.
Seitdem ist ja an 2 Ruhe.

Nur ein paa rMonate später fing das wieder an mit defekter Zündspule, die auch für 4 Zuständig ist.

Nach Tausch bockt er aber wie beschrieben immer noch.

Die alten Zündspulen hatten sich wirklich so wie ein alter Foliant aufbeblättert.

DAS war die, die an 2 für Aussetzer sorgte. Anno 2020.
Bild

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 5868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von video6 » Mo 24. Jan 2022, 19:19

Das Metall ist nicht so schlimm eher das Plastik was rissig wird.
Zwei Jahre können schon reichen zur Desintegration.
Bei Fernsehern sind die Zeilentrafos mit integrierter Kaskade auch immer spektakulärer gestorben nur das jeder Knall oft andere Sachen mit in den Tot gerissen hat.
Mir fällt aber der Name nicht ein wie die Firma heißt die bauen auch Zündspulen.Edit:Eldor war’s.
Die von Diemen hielten ewig Eldor war Mist

ch_ris
Beiträge: 1988
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von ch_ris » Di 25. Jan 2022, 11:45

tausch die Spulen doch mal über kreuz, und guck ob der Fehler mitwandert.

manuel
Beiträge: 627
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von manuel » Di 25. Jan 2022, 12:12

Kerzen und Zündkabel... alles was am Zündfunken beteiligt ist kann an der Fehlzündung beteiligt sein. Wie chris sagte, Teile von den Zylindern tauschen und gucken ob der Fehler mitwandert. Neuteile können auch mal unscheinbaren defekt haben, nichts im vornherein ausschließen sondern systematisch prüfen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 8785
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: ACME-Labs

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Desinfector » Di 25. Jan 2022, 12:39

ch_ris hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 11:45
tausch die Spulen doch mal über kreuz, und guck ob der Fehler mitwandert.
das artet ja in Arbeit aus.
solange ich den Fehler einmal in der Woche wegdrücken kann... schnick.
Ich hab das Diagnosegerät seit ca 20TKM griffbereit.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 5868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von video6 » Di 25. Jan 2022, 13:05

Dann ist es noch nicht akut :lol:

ch_ris
Beiträge: 1988
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von ch_ris » Di 25. Jan 2022, 13:23

:lol: das Fenomen kenn ich wohl.
Aber bedenke, so'n Autowagen hat auch Gefühle.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3956
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von Toddybaer » Di 25. Jan 2022, 13:26

ch_ris hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 13:23
:lol: das Fenomen kenn ich wohl.
Aber bedenke, so'n Autowagen hat auch Gefühle.
Schonmal mit Anschreihen probiert?

ch_ris
Beiträge: 1988
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von ch_ris » Di 25. Jan 2022, 13:32

Ich? Oh Ja. wie auch den TV.
Und ich habe die Hoffnung das der Konstrukteur bzw. Regisseur gut was an schlechtem Karma dadurch abbekommt.

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 4086
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von PowerAM » Di 25. Jan 2022, 14:26

Toddybaer hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 13:26
Schonmal mit Anschreihen probiert?
Bei manchen bockigen Maschinen hilft ab und an ein herzhafter Tritt. :o

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2055
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von sukram » Di 25. Jan 2022, 20:00

PowerAM hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 14:26
Toddybaer hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 13:26
Schonmal mit Anschreihen probiert?
Bei manchen bockigen Maschinen hilft ab und an ein herzhafter Tritt. :o
Das funktioniert auch bei humanoiden :?

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 4086
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Auto fängt dem Ruckeln an.

Beitrag von PowerAM » Di 25. Jan 2022, 20:03

sukram hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 20:00
Das funktioniert auch bei humanoiden :?
Da hab' ich aber schlechte Erfahrungen mit Biofeedback gemacht. :lol:

Antworten