Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

SchuesselTech
Beiträge: 703
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von SchuesselTech » Mi 29. Jun 2022, 20:48

Kann man daraus nen eigenen thread machen...?

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 517
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Jan-DIY » Mi 29. Jun 2022, 21:27

Ok.
Ich halte mich raus.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Jubel, Freude, Heiterkeit. Und Lobpreiset den Herrn (Finger oder mich, mir egal!)

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 14:42

Es kann alles so einfach sein:

Der Akku lässt sich laden, wenn man zwischen Data+ und Data- einen 33k Widerstand packt.
Evtl mit einem Kondensator für einen Start-Puls.

Der Knaller kommt erst noch:

Der Akku gibt den Strom dann auch wieder raus!!! NIX Freigabe CAN-BUS


GEILGEILGEILGEIL!!!!!

Den Can-Bus kann man jetzt nutzen um Daten zu sehen!!!

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4474
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Kuddel » Do 30. Jun 2022, 16:25

Glückwunsch, das freut uns zu hören. Jetzt fehlt ja fast nur noch die Anwendung dazu.
Meine Idee: Akku direkt an einen Wechselrichter. Sollte eigentlich gehen. Muss man nur abschalten wenn leer. Leider gibt es nur wenige 36V Laderegler.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 16:48

Das werde ich genau so machen, allerdings 10 in Reihe für400V.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 16:50

3 In Reihe reichen zum Betrieb von fast allen Geräten mit Weitbereichs-Schaltnetzteil.
USV zB

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 5960
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von video6 » Do 30. Jun 2022, 16:54

schön zu hören ;)
Jetzt müsste man nur noch die Stecker günstig bekommen zum akzeptablen Preis.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 17:12

Kein Problem, ich bin dran den Messerstecker für den 3D Drucker zu designen. Das ist wenig kompliziert hoffe ich.
Der ist ja 100% parallel zu Ladestecker.
Oder statt der Ladebuchse halt XLR, aber ich will die Teile nicht öffnen müssen.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2161
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von sukram » Do 30. Jun 2022, 17:43

Kuddel hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 16:25
Glückwunsch, das freut uns zu hören. Jetzt fehlt ja fast nur noch die Anwendung dazu.
Meine Idee: Akku direkt an einen Wechselrichter. Sollte eigentlich gehen. Muss man nur abschalten wenn leer. Leider gibt es nur wenige 36V Laderegler.
Die Victrons, die 48V können, gehen auch auf 36V. Muss nur manuell konfiguriert werden. Ob das mit anderen Chinakrachern auch geht, weiss ich nicht, ist mir aber ein bisschen egal ;)

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4474
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Kuddel » Do 30. Jun 2022, 20:00

Hightech hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 17:12
Kein Problem, ich bin dran den Messerstecker für den 3D Drucker zu designen. Das ist wenig kompliziert hoffe ich.
Der ist ja 100% parallel zu Ladestecker.
Oder statt der Ladebuchse halt XLR, aber ich will die Teile nicht öffnen müssen.
Gibt es die auch im Hightech-Onlineshop?
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 20:13

Möglicherweise 8-)

Benutzeravatar
Mechatronk
Beiträge: 229
Registriert: So 28. Feb 2021, 23:47

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Mechatronk » Do 30. Jun 2022, 20:14

Bei aller Freude, wie ist das mit dem Laden/Entladen über den gleichen Anschluss? Oder Gleichzeitige Nutzung von beiden? Macht das BMS das mit?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 20:16

Beide Buchsen sind Parallel geschaltet.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 20:20

Gerade festgestellt:

Das reine parallel schalten einen Widerstand reicht nicht, nach einer Weile geht der Ausgang aus.
Vermutlich muss man was aktives machen, damit der Ausgang an bleibt.

Teste ich mal.

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 2175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Toni » Do 30. Jun 2022, 21:20

Kuddel hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 16:25
Glückwunsch, das freut uns zu hören. Jetzt fehlt ja fast nur noch die Anwendung dazu.
Meine Idee: Akku direkt an einen Wechselrichter. Sollte eigentlich gehen. Muss man nur abschalten wenn leer. Leider gibt es nur wenige 36V Laderegler.
Damit liebäugele ich auch: habe hier eine Dell 36V 1000W USV -> mobile 230V Steckdose

nox
Beiträge: 223
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 00:12

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von nox » Do 30. Jun 2022, 21:39

Hier sollte es auf 24V-Basis werden, da gibt es mehr USVen für - aus 10s dann 7s häkeln...

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6065
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Finger » Do 30. Jun 2022, 21:44

Ist doch klar: treten! *duckundweg*
Hightech hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 20:20
Gerade festgestellt:

Das reine parallel schalten einen Widerstand reicht nicht, nach einer Weile geht der Ausgang aus.
Vermutlich muss man was aktives machen, damit der Ausgang an bleibt.

Teste ich mal.

frickelfred56
Beiträge: 209
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 13:50

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von frickelfred56 » Do 30. Jun 2022, 21:56

Moin
Wenn der Akku nach wegnahme von den Widerstand nicht sofort wieder ausschalte, könnte ein 555 Leben an den Anschlüssen simulieren. so mal als Idee.

Frickelfred

Klopi
Beiträge: 8
Registriert: Fr 24. Jun 2022, 23:32

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Klopi » Do 30. Jun 2022, 22:09

Moin
Inzwischen zu hause angekommen habe ich meinen Akku geöffnet . Innen ist ein Aufkleber 12.04.17 , schätze das ist das Herstellungsdatum . Leider kann ich die Zellenspannung nur immer über zwei Blöcke messen , die liegt bei 7,18 bis 7,19 Volt . Die Gesamtspannung ist 35,8V . An runden Stecker 2 und 3 mit einem 33k Widerstand überbrückt brachte keinen Erfolg :cry: .
Wie habt Ihr den Akkublock aus dem unteren Gehäuse bekommen ? Ist der nur mit dem Klebepate gehalten oder sind da noch versteckte Schrauben :?: :?:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 22:40

frickelfred56 hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 21:56
Moin
Wenn der Akku nach wegnahme von den Widerstand nicht sofort wieder ausschalte, könnte ein 555 Leben an den Anschlüssen simulieren. so mal als Idee.

Frickelfred
Ein W A S ?
555
wie 666 oder 999
Nee da muss schon ein toller Hipper picMega6GBFlash dran. Mit Bluetooth, Wlan und Fernvermittlungszentrale für Überseekabel.
Oder gar nur 2TUP, 6Rs, 4Cs......

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Do 30. Jun 2022, 23:34

Klopi hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 22:09
Moin
Inzwischen zu hause angekommen habe ich meinen Akku geöffnet . Innen ist ein Aufkleber 12.04.17 , schätze das ist das Herstellungsdatum . Leider kann ich die Zellenspannung nur immer über zwei Blöcke messen , die liegt bei 7,18 bis 7,19 Volt . Die Gesamtspannung ist 35,8V . An runden Stecker 2 und 3 mit einem 33k Widerstand überbrückt brachte keinen Erfolg :cry: .
Wie habt Ihr den Akkublock aus dem unteren Gehäuse bekommen ? Ist der nur mit dem Klebepate gehalten oder sind da noch versteckte Schrauben :?: :?:
Keine Panik 😱
Also der Zellenblock ist auf der Unterseite festgeklebt.
Man kann den langsam herausheben. Vielleicht warm machen.
Wenn an dem Data+ und - Buchsen keine Spannung anliegt klappt das nicht mit dem Widerstand.
GgF kann man den Akku mit der Test Taste drücken wecken.

Ist der Akku neu bzw. unbenutzt oder aus der Balance muss der zuerst geladen werden. Vorher gibt die Überwachung nicht frei.

Zum Laden 42-45V an Batt+ und - und dann mit ca33k Data+ und - Brücken

Die 33k sind nur grob hin geworfen.
Die Spannung zwischen Data+\- sollte gebrückt bei ca16 V liegen.

frickelfred56
Beiträge: 209
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 13:50

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von frickelfred56 » Fr 1. Jul 2022, 06:03

Na ja halt son Timer NE555 oder so

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von Hightech » Fr 1. Jul 2022, 06:06

frickelfred56 hat geschrieben:
Fr 1. Jul 2022, 06:03
Na ja halt son Timer NE555 oder so
Ja, weiß ich doch. Das ist doch aber viel zu einfach :D

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4318
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von RMK » Fr 1. Jul 2022, 09:25

ja dann nimm halt einen aktuellen RaspberryPi mit 4GB... :-P

frickelfred56
Beiträge: 209
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 13:50

Re: Conti Fahrrad Akku Technik Faden.

Beitrag von frickelfred56 » Fr 1. Jul 2022, 11:57

einen Versuch ist es sicherlich wert

Antworten